Hund zugelaufen

Alles über Yamaha BT1100
Benutzeravatar

Topic author
schnuelf
Beiträge: 37
Registriert: Montag 5. Februar 2018, 19:35
Vorname: Georg
Wohnort: Nettetal
Alter: 32

Re: Hund zugelaufen

Beitrag von schnuelf » Montag 19. März 2018, 18:30

So...
Sorry das Ich mich erst jetzt melde.
Das Wetter war ja net so pralle um die kleine weg zu bringen.
Steht jetzt in der Werkstatt und wird mal drüber geschaut.
Da die Vergaserbatterie eh raus muss, kommt direkt der Luftfilterdeckel und die Bedüsung neu ;-).

Immer unter der Prämisse das nichts dran ist.
Stand jetzt ist auf jeden Fall: "Auf meinen Fotos sieht es schlimmer aus als es ist"

Wenn alles soweit passt hab Ich die Dogge vermutlich nächste Woche mit Ölwechsel (Kardan und Motor),
deutschem TÜV,
Endlich Zweitschlüssel,
Eibgestellten, sauberen und synchronisierten Vergasern.
Und was sonst noch so ist.
Den Freilauf lass ich Tickern bis er nicht durchdreht.

Mein Standpunkt dazu: Der Ärger für nur den Anlasserfreilauf ist es mir nicht wert.
Verdreckte Vergaser kommen hier im Forum wohl auch öfters über den Winter mal vor...
... nehm ich als Verschleiß.

Wenn alles gut geht lande Ich mit Dogge kaufen, Startklar machen, deutschem TÜV + Papiere und anmelden bei 3.5k.
Ist kein echtes Schnäppchen, aber auch nicht die teuerste originale Dogge.

Natürlich hätte Ich alles anmäkeln können aber mit wegbringen und repariert wieder holen bin Ich dann 600km gefahren.
Dafür war mir dann die Zeit zu kostbar.

Drückt mir die Daumen und Ich halte euch auf dem laufenden.

Georg

Benutzeravatar

gv66
Beiträge: 3162
Registriert: Sonntag 9. September 2007, 14:38
Vorname: Guido
Wohnort: 45476 Muelheim/Ruhr
Alter: 52

Re: Hund zugelaufen

Beitrag von gv66 » Dienstag 20. März 2018, 09:52

Jetzt im ernst:
Der kaputte Freilauf bleibt drin und wird auch trotz Gewährleistung garnicht erst bemängelt???
Dann zahlst du den Tausender für die Reparatur irgendwann demnächst lieber selbst, obwohl der Mangel schon bei der Übergabe des Motorrades vorhanden war???
Aber Hauptsache die Vergaser sind raus und sauber und das Moped steht auf 1A Hebern!!!
Beim WDR Radio würden die sagen: "Klingt interessant, isses aber nicht."
Also jeder ist ja seines Glückes Schmied, da wünsche ich mal weiterhin viel Erfolg mit dem "Rassehund", wie Baumi so schön schrieb.
Ich bin raus hier mit Tipps!
Guido


Bull Rocca

Re: Hund zugelaufen

Beitrag von Bull Rocca » Dienstag 20. März 2018, 12:14

@schnuelf

Wenn man so beratungsresistent ist wie du, warum macht du dann ein thread hier auf? :huh: :huh: :huh:

Benutzeravatar

Topic author
schnuelf
Beiträge: 37
Registriert: Montag 5. Februar 2018, 19:35
Vorname: Georg
Wohnort: Nettetal
Alter: 32

Re: Hund zugelaufen

Beitrag von schnuelf » Dienstag 20. März 2018, 14:31

Ich kann euch nicht ganz Folgen...

Wie bereits erklärt ist der Mangel angezeigt.
Der Freilauf macht im Moment Geräusche. Dreht aber
Akustischer Mangel keine GW.
Ja für die verdreckten Vergaser könnte Ich die Dogge aufladen und zum Händler fahren, damit er nachbessert.
150km hin, 150km leer zurück, warten, 150km leer hin, 150km mit nachgebesserter Dogge zurück. Macht 600km
100€ Sprit Verschleis und 7 Std. Zeit und Nerven.

Darum sagte Ich ja Ich lass Sie hier checken.
Wenn nix dran ist außer dem akustischen Mangel (angeknackster Freilauf)
Sind mir die 100€ für Einmal Wartung lieber als mich 7 Std. Im Auto zu ärgerb.

Das war meine Intention euch nach einem Rat zu fragen und Meinungen einzuholen.
Nochmal der Hinweis: Wenn wirklich was dran ist dann geht Sie In die Nachbesserung.
Sonst ist es mir die Zeit auch nicht Wert um 100€ gespart zu haben.
Ja der Freilauf kostet bei Yamaha 1200€ aber auch der Händler muss wie ich keinen Yamaha Freilauf einbauen...

Ich freue mich über eure Meinungen natürlich.
Ich komme mit Sicherheit auch gerne drauf zurück.
Doch wie gesagt ist mir meine Zeit auch kostbar.

Darum sehe Ich den weg das Bike hier checken zu lassen als die Zeittechnisch günstigere Variante an.

Das ditekt als Beratungsresistenz abzutuen finde Ich verletzend.

Es ist ja nicht so als hätte Ich eure Vorschläge ignoriert.
Nur wie man mir von mehrer Seite aus auch sagte ist ein Geräusch noch kein Mangel.

Der Mangel ist ja auch bereits angezeigt.

Ich hoffe Ihr versteht mich diesbezüglich ein bisschen.

Benutzeravatar

Steve
Beiträge: 3565
Registriert: Dienstag 18. Juli 2006, 15:19
Vorname: Steve
Wohnort: Dorf

Re: Hund zugelaufen

Beitrag von Steve » Dienstag 20. März 2018, 15:06

Jung, Junge,
was du dir hier so schön rechnest ist schon nicht mehr schön :shock:
Du willst ernsthaft mit 300-500€ aus der Nummer rauskommen?? :?

Hab mal kurz nachgerechnet:
Dogge kosten.png


Und wenn jetzt noch der Freilauf dazu kommt, der mit Sicherheit bald fällig ist....ja, nee ist klar :crazy:


Ok, ich bin auch raus :beer:
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
*Konrad Adenauer


gigermania
Beiträge: 152
Registriert: Dienstag 10. Juni 2014, 21:05
Vorname: Günter
Wohnort: Ostbelgistan

Re: Hund zugelaufen

Beitrag von gigermania » Dienstag 20. März 2018, 16:54

Ich schmeiß mich weg vor Lachen!
Anlasserfreilauf ein akustischer Mangel ...😂
Wenn das der Lukka mitkriegt👹
Also ich biete 20 € für die Montageständer.

Nach langer Winterpause ... Mein Hund schnurrt wie ein Kätzchen.
Hier liegt allerdings kein Fehler vor.
In Belgien sind wir ja eh alle zweisprachig.
Beste Grüße an Alle, deren Hünde mit den Pfoten scharren.

Günter
Leben und leben lassen !

Benutzeravatar

derdieter
Beiträge: 1028
Registriert: Samstag 10. Dezember 2005, 16:50
Vorname: D i e t e r ( Didi )
Wohnort: 69514 Laudenbach
Alter: 66

Re: Hund zugelaufen

Beitrag von derdieter » Dienstag 20. März 2018, 17:45

Leute haut doch nicht so fest auf den jungen drauf,der hat ja keine lust mehr aufs fahren,oder auf ein Treffen, mir würde die Lust vergehen Gruß der dieter
[font=Impact]Träume nicht dein Leben lebe Deinen Traum[/font]

Benutzeravatar

Eddie
Beiträge: 3181
Registriert: Montag 14. April 2003, 20:23
Vorname: Ralf
Wohnort: Wesseling
Alter: 57

Re: Hund zugelaufen

Beitrag von Eddie » Dienstag 20. März 2018, 17:59

@Dieter, das ist ja alles schön und gut, aber wenn der Freilauf Geräusche macht ist er am Ar...!

Und dann wird es beim Händler teuer. Zeit hin oder her, aber in so einem Fall bekommt der Händler das Teil wieder und muss nachbessern. Dafür kauf ich ja beim Händler und bezahle für die Gewährleistung.
Dafür muss man natürlich erstmal abklären, ob es wirklich der Freilauf ist?!

Ich kann ja noch verstehen, dass es mühsam ist, aber soviel Kohle werfe ich doch nicht weg. Der Händler wird sich die Hände reiben...
Es liegt in der Natur des Menschen vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln.

Benutzeravatar

derdieter
Beiträge: 1028
Registriert: Samstag 10. Dezember 2005, 16:50
Vorname: D i e t e r ( Didi )
Wohnort: 69514 Laudenbach
Alter: 66

Re: Hund zugelaufen

Beitrag von derdieter » Mittwoch 21. März 2018, 06:29

Ja da gebe ich dir schon recht Eddie,aber könnte es sein das man einem Neuling das anders schreiben kann,ich an dem seiner Stelle hätte mich geärgert über mansche aussagen,und auch gefreut über Hilfe,ist mir nur so mal aufgefallen,und es ist doch super wenn neue Leute ins Forum kommen,und auch zum Treffen,wir sind doch ein toller Haufen wünsche euch einen schönen Tag Gruß der dieter
[font=Impact]Träume nicht dein Leben lebe Deinen Traum[/font]

Benutzeravatar

BulldogFK1
Beiträge: 150
Registriert: Samstag 10. Februar 2018, 18:22
Vorname: Frank
Wohnort: Osterholz-Scharmbeck

Re: Hund zugelaufen

Beitrag von BulldogFK1 » Mittwoch 21. März 2018, 12:23

Moin zusammen, also jetzt gebe ich auch mal meinen Senf dazu. Ich bin ja auch neu hier und an Hilfe mangelt es hier denke ich nicht, mein Eindruck. Aber ich denke wenn dann ein par gute Tips kommen darf ich die auch nicht ignorieren. Und für meine Anschauung ist da eindeutig zuviel im Argen an der Dogge. Und Geräusche wo auch immer sind immer ein Klärungsbedarf und Garantie. Hinzu kommen ja noch die anderen Sachen. Ich hätte Sie wieder hingefahren. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Gruß Frank

Benutzeravatar

Topic author
schnuelf
Beiträge: 37
Registriert: Montag 5. Februar 2018, 19:35
Vorname: Georg
Wohnort: Nettetal
Alter: 32

Re: Hund zugelaufen

Beitrag von schnuelf » Donnerstag 19. April 2018, 10:01

Auch wenn ed vermutlich hier jetzt nicht mehr so von Belang ist, bekommt Ihr dennoch das Abschlussfazit.

Ganz ohne Wertung geht es natürlich nicht, aber Ich wollte da wenigstens jetzt den Strich drunter ziehen.
Nach nun wieder 3 Wochen.

In aller Kürze: Die Dogge steht bei mir ist zugelassen und läuft.
Kostenpunkt mit Kaufen ca. 3500,-€ laut Marktbeobachtung nicht ganz günstig, aber auch nicht die teuerste.

Das ganze setzt sich zusammen aus:

3000 Kaufpreis
550 Werkstatt/ TÜV
45 anmelden
8 Kennzeichen
40 Ersatzteile ( Bremsflüssigkeit, Beläge, Luftfilter,
Kerzen)
Sind 3643,-€

Aber natürlich habe Ich auch auf eure Tipps gehört.
Wir haben da hier glaub Ich nachher auf 2 Standpunkten aneinander vorbei geredet...
Dann habe Ich den Verkäufer kontaktiert und bin nach langer Diskussion bei 200€ Erstattung gelandet.

Komplette Summe also fahrbereit:
3443,-€ über den Daumen.

Ja der Freilauf macht Geräusche. Sprachen wir hier ja auch schon drüber.
Da müsste Ich aber definitiv für in eine Rechtsstreit gehen.
Dafür habe Ich, wie schon erwähnt, einfach nicht die Nerven. Weil das kann sich ziehen. Und dafür das Ich die ET welche hier über das Forum bezogen werden können 100€ kosten, ist es mir das nicht wert, bis zur Beendigung des Rechtsstreites nicht fahren zu können.

Hier ist nämlich der Unterschied Gewährleistung und Kulanz.

Eine Motorradwerkstatt würde den Freilauf unter Umständen auf KULANZ erneuern. Aber so lange die Dogge anspringt ist es keine Gewährleistung.

Bei den Gasschieber Membranen hätte man streiten können, aber auch hier stellt sich wieder die Frage; Ist es ein Altersbedingter Verschleiß oder Gewährleistung.

Auch hier hätte eine Werkstatt mit Sicherheit Kulanz gezeigt, aber ein reiner Händler pocht auf Gewährleistung.

Ich hoffe jetzt einfach das das Thema hier und sonst wo aus der Welt ist.

Wir werden da mit Sicherheit immer unterschiedliche Meinungen drüber haben, aber Ich war auch tatsächlich beim Anwalt (Dank Rechtsschutz) und habe nach Erfolgschancen gefragt.
Ja es hätte welche gegeben (50:50), aber es hätte wie gesagt gedauert.

Summa Summarum habe Ich nund für 3500,- meine Dogge zu Hause.
Diesmal auf eigener Achse

Und freue mich jetzt auf regen Meinungsaustausch, abseits eines Kaufes, hier im Forum.

;-)

Benutzeravatar

Luzy
Beiträge: 6108
Registriert: Dienstag 16. Mai 2006, 17:28
Vorname: Verena
Wohnort: 75175 Pforzheim
Alter: 60

Re: Hund zugelaufen

Beitrag von Luzy » Donnerstag 19. April 2018, 13:23

Dann mal viel Spaß mit dem Hündchen bei diesem tollen Wetter :-D
Ich bin meistens teuflisch gut drauf! Bild

Benutzeravatar

WullDee
Beiträge: 5286
Registriert: Donnerstag 21. September 2006, 14:32
Vorname: Waldi
Wohnort: Steinhuder Meer
Alter: 51
Kontaktdaten:

Re: Hund zugelaufen

Beitrag von WullDee » Donnerstag 19. April 2018, 16:09

Jau, Georg,
wichtig ist, dass es ein für dich gangbarer Weg war. Diskussion hin oder her, dafür ist das hier ein Forum und 4 Leute = 5 Meinungen ;)
Allzeit gute Fahrt und viel Spass mit der Dicken!
Bild
Die kürzeste Strecke zwischen zwei Punkten ist ... eine verdammte Schande!

Meine Videos bei YouTube: https://www.youtube.com/user/WullDee

Antworten