Erste-Hilfe-Set bei Fahrten in Österreich

alles aus der Rubrik BT1100-Forum

Moderator: admin

Benutzeravatar

Topic author
Carsten
Beiträge: 196
Registriert: Dienstag 11. November 2003, 13:29
Vorname: Carsten
Wohnort: weit im Osten
Alter: 55

Erste-Hilfe-Set bei Fahrten in Österreich

Beitrag von Carsten » Mittwoch 12. April 2006, 12:59

Hier mal eine Frage an unsere BOC-Members aus Österreich

Was muß in dem Erste-Hilfe-Set enthalten sein, welches man als Motorradfahrer in Österreich mitführen muß?

Besten Dank schon mal im voraus


Gruß
Carsten

Benutzeravatar

Ernstl
Beiträge: 743
Registriert: Freitag 30. Januar 2004, 22:40
Vorname: Ernstl
Wohnort: Rottenmann
Alter: 55

Beitrag von Ernstl » Mittwoch 12. April 2006, 19:09

Servus Carsten,

Am Verbandzeug sollte der Text "entspricht dem Österr. KFG § 102 ABS.10" stehen, somit erübrigt sich jegliche Diskussion mit dem österreichischen Gesetzeshüter :wink: .

Inhalt meiner Verbandtasche(Original):
1 Momentverband groß, 100mm x120mm
1 Momentverband mittel, 80mm x 100mm
1 Dreiecktuch gemäß Ö-Norm K2122
3 Pflasterschnellverbandstrips 6cm x 1,9cm, einzeln staubdicht verpackt
1 Elastische Mullbinde (Bandage) 10cm x 4m
2 Schutzhandschuhe aus Latex, nahtlos, Sorte "groß"
1 Erste-Hilfe Anleitung

Meine Verbandtasche passt wie gemacht für die Dogge unter die Sitzbank. In dieser Position verstaut bleibt genügend Platz für Wkzg. und DB-Killer (BSM)

Gruß aus den Alpen
Ernst
Dateianhänge
CIMG0746 (Medium).JPG
CIMG0746 (Medium).JPG (82.09 KiB) 489 mal betrachtet
CIMG0746 (Medium).JPG
CIMG0746 (Medium).JPG (82.09 KiB) 489 mal betrachtet
Die größte Stärke der Dogge ist :-k , dass sie keine Schwächen zeigt. :wink:

Bulldog-Ernst = Bulldog-Ernstl = Ernstl

Benutzeravatar

Lonedogg
Beiträge: 4076
Registriert: Samstag 19. April 2003, 11:39
Vorname: Tom
Wohnort: Zentral NRW
Alter: 57
Kontaktdaten:

Beitrag von Lonedogg » Mittwoch 12. April 2006, 19:15

Tante Louise sollte doch auch helfen können:

KRAFTRAD-VERBANDTASCHE Art.Nr.10002120



...kost doch nich die Welt..
;)
Leis' is' Scheiß ;)
Das Motorrad immer mit der gummierten Seite nach unten bewegen, sonst verkratzt die Straße!

Benutzeravatar

enno
Beiträge: 161
Registriert: Dienstag 21. September 2004, 10:21
Wohnort: Hückelhoven

Beitrag von enno » Mittwoch 12. April 2006, 22:25

...und wenn es einen hoffentlich nicht selbst ereilt, sollte man doch anderen helfen können!

Das Erste-Hilfe Set von Louis kostet nicht die Welt und paßt genau unter die Sitzbank der Dogge.

Bei uns im Mopedclub bin ich schon öfter wegen dieses Verbandkastens für Motorräder veräppelt worden. Denn ich bin der einzige, der son' Dingen dabei hat. Aber warte mal, wenn sich einer von denen beim "Nasebohren" den Finger verletzt!

Benutzeravatar

Topic author
Carsten
Beiträge: 196
Registriert: Dienstag 11. November 2003, 13:29
Vorname: Carsten
Wohnort: weit im Osten
Alter: 55

Beitrag von Carsten » Donnerstag 13. April 2006, 09:20

Hallo Ernst, besten Dank für die schnelle Information
hallo Enno, klar dass man so ein Teil auch ohne gesetzliche Vorschrift dabei haben sollte - eigentlich ein MUSS.

Die Frage ist eben nur, ob das von Louis vertriebene Erste-Hilfe-Set dann auch "Österreich-konform" ist.

Inhalt bei Louis:
Rettungsdecke 210 x 160 cm, schützt vor Kälte, Nässe und Schmutz
2 Paar Einmalhandschuhe (auch ganz praktisch bei einer Panne!)
8x Wundschnellverband (Pflaster) 6x10cm
1 Rolle Heftpflaster 5 m x 1,25 cm
2 Verbandspäckchen
1 Verbandstuch 600 x 800 mm
stabile Verbandsschere
Inkl. Erste Hilfe Broschüre vom Roten Kreuz
Nach DIN 13167 (speziell für Krafträder)

Wie auch immer, allen eine unfallfreie Moppedsaison
Gruß
Carsten

Gesperrt