Inspektion

alles aus der Rubrik BT1100-Forum

Moderator: admin


Topic author
mafi

Inspektion

Beitrag von mafi » Mittwoch 9. April 2003, 13:20

Maaahlzeit,

gestern war mein Hund beim Tierarzt. Die 10.000er war fällig. Ventile werden übrigens standardmässig nachgestellt. Das klicki-klicki-Geräusch im Stand ist jetzt weg. Lustigerweise meinte der Meister ich hätte vorne nur 1,3 Bar auf den Vorderpfoten gehabt. Schon blöd wenn ich das nicht merke :oops:
Bremsklötze hinten waren bei mir übrigens nicht fällig, habe aber versäumt nachzuhaken wieviel noch drauf ist. Muss ich mal nachsehen...

Habe satte 220,- Euro hingelegt, ist schon eine Menge Asche. Hat jemand von euch Erfahrungen was die Preise der Yamaha-Händler angeht? Leider kann man ja noch nicht zu irgendeinen beliebigen Schrauber gehen der einem nach der Inspektion den Stempel gibt. Habe gehört das unsere Regierung irgendwas am basteln ist um die Garantiefrage bei Reparaturen von zertifizierten Werkstätten zu klären. Mal sehen... :roll:

Eine Frage habe ich dann doch noch; am Kardan in Höhe der Fussrasten befindet sich oberhalb so ein Gummistopfen. Dieser ist mir irgendwie abhanden gekommen, leider weiss ich nicht wann. habt ihr eine Ahnung was dies für Auswirkungen haben kann? Klebe jetzt gleich erst mal Tesa drüber, mitte nächster Woche kann ich dann den Stopfen für ca. 3,- Euro ( :evil: ) bei Yamaha abholen.

So....
Weitermachen! :wink:

Gruss
Mafi


Topic author
pisco

Beitrag von pisco » Mittwoch 9. April 2003, 14:49

werde mal heute abend nachschauen was letztes jahr im oktober meine 10000er inspektion gekostet hat... hab ich gerade nicht im kopf...

übrigens waren meine beläge hinten auch herunten.... bei ca. 10500km

aber verdammt viele alpenpässe dabei.

die vorderen waren ca. bis auf 60% herunten hat der hundedoctor gemeint...

habe nachgeschaut... 10000er inspection 203,05 EUR incl. 30,73 EUR Bremsbelagsatz hinten

bin ja schon mal gespannt was bei der 20000er rauskommt....
die dürfte ich so im Juni/Juli machen müssen...

Benutzeravatar

old death
Beiträge: 177
Registriert: Freitag 12. Juli 2002, 17:37
Wohnort: Luckenwalde

10 000 inspektion,

Beitrag von old death » Freitag 2. Mai 2003, 20:55

hallo erst mal,

heute meine bt aus der werkstatt geholt.
garantiefälle,
krause umbau mit kleinen auslässen,
10 000 service.
musste 155,38 € für die inspektion bezahlen. berlin.
wird natürlich regional verschieden sein.
bremse vorn wie hinten im grünen bereich.
Micha.

Benutzeravatar

Der_Spandauer
Beiträge: 51
Registriert: Montag 23. September 2002, 13:46
Wohnort: Berlin

Beitrag von Der_Spandauer » Freitag 2. Mai 2003, 22:48

Tach zusammen,

also auch ich habe für die 10.000er (ohne besonderen Vorkommnisse) nur 166,95Euro gezahlt.
Ihr seht regionale Unterschiede gibt es sogar in Berlin! :P

@Mafi Da wollte wohl jemand ganz schnell, ganz reich werden und das auf deine Kosten. Bei mir stehen 1,8 Stunden Montagezeit auf der Rechnung und die entspricht auch der Inspektionübersicht bei meinem Händler?

Du hast ja die freie Händlerwahl, vielleicht kommst Du bei der nächsten Inspektion einfach nach Berlin?! :lol:
Es grüßt,
Der_Spandauer
Meine Dogge wird zwar jetzt von ´nem Anderen gefahren,
aber los seid Ihr mich deswegen noch lange nicht.

Benutzeravatar

moppedwolf
Labertaschen Moderator
Beiträge: 7014
Registriert: Samstag 26. Oktober 2002, 10:14
Vorname: Wolf
Wohnort: Versmold/NRW
Alter: 54

Beitrag von moppedwolf » Donnerstag 17. Juli 2003, 17:48

Hi Doggen,
habe gerade meine Dogge von der 10.000er Inspektion abgeholt.
Kosten 179,90€, so zum Vergleich halt eben. War ja bei KM-Stand 11.700 eigentlich schon die 12.000er Insp. und die hinteren Bremsbeläge von Lucas (nein, nicht die Sinterbeläge die sind mir im Winter zu scharf beim bremsen) habe ich schon bei 9.600 km gleich mit den Michelin Road Pneu's draufsetzen lassen. Von daher finde ich den Preis okay. :-D
cu on the road, bye.
WolfsGruss :wave: Unfall? Früher hatte ich zwei linke Hände, heute eine rechte! :mrgreen:
Cop'n'crashfree season!!![/i] :wink:


Topic author
mafi

Beitrag von mafi » Freitag 18. Juli 2003, 10:41

Hi Wolfi,

hast du die Inspektion bei Yamaha machen lassen?

Gruss
Mafi


Topic author
Gonzo

Beitrag von Gonzo » Freitag 18. Juli 2003, 14:20

Hi meld mich auch mal..

Wollte nur sagen ich habe meine Dogge gebraucht gekauft von einer Frau mit 1500km. Bei Kilometerstand 4800 müsste die Pfote hinten gewechselt werden und dabei wurden auch die Bremsbacken hinten gewechselt! Tja ich frag mich nur ob die Frau soviel gebremst hat oder ob da was nicht stimmt. Tja ich bremese hinten eigentlich nie! 2 mal eine Vollbremsung um zu sehen wie sie so reagiert aber ansonsten nie. Tja egal ich konnte dem Mechi nicht viel sagen da ja jemand anderes schon damit gefahren ist, muss wohl warten von nun an müssten die sich ja kaum abnutzen.
Egal wollte nur sagen bei 5300km musste auch noch die Vordere Pfote gewechselt werden. Hinten Mez4 und vorne Mez1 ist nicht schlecht der Mez1 hat geilen grip. Egal der spass kostete mich 600 Euro nicht SFR.
Tja ich glaub ich muss mir eine andere Werkstatt suchen, da die mich ansonsten beim 10000 Service wohl ruiniert.

Falls es Schweizer im Forum hat welche den 10000 bereits gemacht haben, würde es mich noch interessieren was ihr so bezahlt habt.


Tja, wünsch euch noch en nettes Wochenende!!!!

Gruss Gonzo

Benutzeravatar

moppedwolf
Labertaschen Moderator
Beiträge: 7014
Registriert: Samstag 26. Oktober 2002, 10:14
Vorname: Wolf
Wohnort: Versmold/NRW
Alter: 54

Beitrag von moppedwolf » Freitag 18. Juli 2003, 14:33

Hi mafi,
ja, bei meinem Yami-Händler in Frankfurt-Höchst.
4. grösster in GER nach den Verkaufszahlen (Stand 2002).
Im übrigen haben die seit erscheinen 08/01 25 Doggen verkauft.
Ich frag'mich nur wohin, ich sehe hier nie eine auf der Gasse??? :shock:
Hi Gonzo,
viele Fahrer/innen halten während der Fahrt unbewusst den Fuss auf der Hinterradbremse. Muss wohl der Vorbesitzerin auch so ergehen. Nur so kann ich mir den Bremsbelagverschleiss erklären.
Im übrigen, bremse ich bei widrigen Strassenverhältnissen mehr hinten als vorn. Oder habt Ihr in der Schweiz nur Sonnenschein??? :shock:
Halt mir mal einen Platz frei dann komme ich vorbei, salut.
WolfsGruss :wave: Unfall? Früher hatte ich zwei linke Hände, heute eine rechte! :mrgreen:
Cop'n'crashfree season!!![/i] :wink:


Topic author
Gonzo

Beitrag von Gonzo » Freitag 18. Juli 2003, 14:46

Hi Moppedwolf,

Tja ich hab die Dogge seit dem 5.April und es vielleicht 2 mal geregnet in den letzten 3 Monaten. Neh ich geh mit dem Bike eigentlich arbeiten so ca 45km am Tag und die Touren werden natürlich nur gemacht wenn das Wetter schön ist. Ausser ende September da geht es für 2 Wochen nach Sardinien mit dem Bike. Da muss auch gefahren werden wenn es nicht so schön ist.

Wollte euch allen noch ein dickes Lob schenken da dieses Forum wirklich sehr hilfreich ist.

Gruss Gonzo


Topic author
mafi

Beitrag von mafi » Freitag 18. Juli 2003, 15:07

cker-ticker-ticker-ticker-ticker-ticker-tick....

Kleiner stolzer Zwischenstand:

habe jetzt knapp 15.000km runter.

1. Reifen
1. Bremsen

schon komisch.... :roll:

Gruss
Mafi


Topic author
pisco

Beitrag von pisco » Freitag 18. Juli 2003, 21:34

hab anfang juli die 20'000er machen lassen, habe genau 300 EUR gezahlt, muss aber noch kucken für was alles! bin gerade noch im umzugsstress...

Benutzeravatar

Eddie
Beiträge: 3208
Registriert: Montag 14. April 2003, 20:23
Vorname: Ralf
Wohnort: Wesseling
Alter: 58

10000er Inspektion

Beitrag von Eddie » Mittwoch 24. September 2003, 19:40

Hallo zusammen!

Komme gerade vom Yamaha Händler in Bonn zurück. Habe die 10000er Inspektion machen lassen. Mal abgesehen davon, dass die bei der Reparaturannahme nicht wussten, dass bei 10000 km die Ventile eingestellt werden müssen und dass deswegen der Motor kalt sein muss, war es ok. Musste drei Stunden warten, aber das war besser als mich zweimal hinfahren zu lassen.
Habe vorher vereinbart, dass ich den Oelwechsel selber mache da ich in einem den Oeltemperaturgeber eingebaut habe. Habe deswegen nur 99,- Euro bezahlt, da Bremsbeläge und sonstige Dinge soweit ok waren.
Geht doch...
Nächste Woche werde ich also endlich mal halbwegs genaue Angaben über den temperaturhaushalt der Dogge erfahren, da ich noch das Instrument anschließen muss.

Gruss, Eddie

Gesperrt