Kinderbekleidung

alles aus der Rubrik BT1100-Forum

Moderator: admin

Benutzeravatar

Topic author
Olli
Beiträge: 671
Registriert: Donnerstag 20. März 2003, 17:59
Wohnort: 30916 Isernhagen
Alter: 54
Kontaktdaten:

Kinderbekleidung

Beitrag von Olli » Montag 27. Juni 2005, 13:01

Moin,

hier ein Problem, welches den ein oder anderen von Euch auch treffen kann. Schließlich haben wir hier einen mittleren Alterschnitt im Forum und viele von uns haben Kinder.
Am Montag 04.07. ist es mal wieder so weit, Petermax, unser Großer, hat Geburtstag. Er wird Elf.
Nach dem Besuch auf der Hannoveraner Motorradmesse gab es die Frage in letzter Zeit häufiger: Darf ich mal mitfahren? (auf dem Motorrad)
Nun sind wir natürlich etwas vorbelastet, und eigentlich reicht es mir, die Verantwortung für mich selbst zu übernehmen. – Aber jetzt lässt es sich wohl nicht mehr abwenden: Er ist absolut heiß darauf, nicht nur mehr die Motorradtreffen mit Mama im Auto anzufahren, nein er will bei Papa auf dem Moped mit! (Macht mich natürlich auch stolz!!!)
O.K. Also im letzten Polo-Prospekt war eine Kinderkombi im Angebot. Hose und Jacke machen einen sehr soliden Eindruck. Zusammen 70,-- Euronen. Noch einmal ca. 40 Euros für Hartschalenprotektoren. (Knie, Hüfte, Arm und Schulter sowie Rücken). Das Beste an den Sachen: Die wachsen mit! An Ärmeln und Hosenbein jeweils um ca. 2-3 cm durch Reißverschluss verlängerbar! Bundweiten sowieso.
Der Helm...Kinderhelme sind irgendwie alle nicht passend gewesen. Also bei den XS Größen im Louis-Ausverkaufshop geschaut. Dank der absolut tollen Verkäuferin (in jeder Hinsicht :wink: ) ist es glücklicherweise nicht der Streetfighter Helm mit dem martialischen Dekor geworden.(Puh) Wir haben uns auf einen UVEX Boss mit beschlagfreiem Visier einigen können! Reduziert von 200,-- auf 70,-- Euro. Einfache kleine Handschuhe haben wir dort auch gefunden. Sagenhafte 2,-- Euro (in Wahrheit nur 1,95). Wasserfest und Innenseite mit Leder!
Stiefel habe ich noch gute Alpinstars in Größe 36 am Lager gehabt. (Wollte eine Freundin von uns loswerden und da ich nix wegschmeißen kann...)

So, das Geburtstagsgeschenk ist also komplett. Petermax musste ja mit zum Anprobieren und dann ließ sich am Sonntag die Probefahrt natürlich nicht mehr vermeiden.
Jetzt liegen die Sachen aber wirklich bis Montag im Schrank...Er freut sich jetzt schon wie Bolle! ....und ich auch!

Olli
Dateianhänge
Petermax.JPG
Petermax.JPG (100.59 KiB) 892 mal betrachtet
Petermax.JPG
Petermax.JPG (100.59 KiB) 892 mal betrachtet
Früher wollte ich: Sex, Drugs und Rock'n'Roll ... was ist draus geworden?: Verheiratet, Kaffee und Autoradio!

Benutzeravatar

moppedwolf
Labertaschen Moderator
Beiträge: 7021
Registriert: Samstag 26. Oktober 2002, 10:14
Vorname: Wolf
Wohnort: Versmold/NRW
Alter: 54

Beitrag von moppedwolf » Montag 27. Juni 2005, 13:50

Hi Olli,
nur mal so zur Info:
bei Polo gibt es zur Zeit diese Airbagwesten für nen lumpigen 50,-€ Schein!
Das Teil ist zwar rechtslastig weil dort die schwere CO²-Patrone befestigt ist, aber wenn mann so sitzt dann gehts evtl.; ist ja evtl. ne Überlegung wert??!
Und im Falle eines Sturzes, möglichst die Arme vor der Brust verschränken!!!
Ach ja, von HELD gibt es für einen Fahrer-Nierengurt mit 2 Griffmöglichkeiten(auf jeder Seite) für den Sozius(Sozia). Du trägst den Gurt natürlich über Deiner Jacke! ;-)

Allzeit gute Fahrt und sag ihm zum Geburtstag ein Gruss vom moppedwolf!
:wave:
WolfsGruss :wave: Unfall? Früher hatte ich zwei linke Hände, heute eine rechte! :mrgreen:
Cop'n'crashfree season!!![/i] :wink:

Benutzeravatar

Karotte
Beiträge: 489
Registriert: Samstag 23. August 2003, 00:27
Vorname: Rudi
Wohnort: 66292 Riegelsberg/Walpershofen/Saarland
Alter: 49

Beitrag von Karotte » Montag 27. Juni 2005, 15:38

Hallo Olli!
So ähnlich ausgestattet geh ich mit meiner Tochter auch auf Tour.
Jacke,Hose mit Protektoren von Polo,Stiefel ebenfalls und ein Uvex Boss Compact.Handschuhe und Nierengurt natürlich auch.
Letzte grosse Tour 1000km ins Allgäu.
Bild wollt ich einfügen,klappt aber nicht mit der Bildverkleinerung vom Board(leider).
Gruss Karotte


wolfgang

Rückenlehne...

Beitrag von wolfgang » Dienstag 28. Juni 2005, 09:22

Hi Olli...

Auch mein Sohnemann schwingt schonmal gerne eine Kurve mit uns selbst meine Lütte fängt jetzt an zu quengeln, dass sie hinten aufs Bike will.

Neben den Klamotten habe ich damals beim Sitzbankumbau noch eine Rückenlehne "bauen" lassen.

Guckst du hier:
album_showpage.php?pic_id=453&sid=b4fda ... dd99bf483f

Ja ja.... :oops: Ist ein Stilbruch auf unserem Bike. Aber erstens ist sie optisch ganz gut gelungen und zweitens ist mir das sch....egal wenn ich mit den Kids unterwegs bin. Gibt mir und ihnen ein sicheres Gefühl.

Und selbst meine bessere Hälfte, die leider aus Risikoabwägungen nur sehr selten mitfährt hat nach anfänglichen Einwänden ("Bin doch keine Oma") inzwischen Gefallen an dem Gestühl gefunden und meint es wäre superbequem.

:lol:

Think about it...

Benutzeravatar

Karl-Heinz
Beiträge: 1176
Registriert: Freitag 26. März 2004, 21:09
Vorname: Karl-Heinz
Wohnort: Obergröningen
Alter: 63

Beitrag von Karl-Heinz » Dienstag 28. Juni 2005, 18:34

Hallo Wolfgang,
könntest du mal bitte ein paar Bilder in dein
Album stellen, an denen man erkennen
kann, wie das ganze befestigt ist.
Ich hatte am Anfang ein Topcase drauf, passt
aber nicht mehr zu meinem Umbau.

Mein Sohnemann fährt seit seinem
3. Lebensjahr mit mir auf dem Motorrad mit,
habe dafür einen Kindersitz und es kommen noch
2 Kinder nach die ihn benutzen können.
Für ihn ist der Sitz jetzt viel zu klein,
deshalb suche ich eine andere Lösung.

Benutzeravatar

Kalle P.
Beiträge: 663
Registriert: Donnerstag 6. Januar 2005, 21:46
Vorname: Kalle
Wohnort: Duisburg
Alter: 61

Beitrag von Kalle P. » Dienstag 28. Juni 2005, 19:33

Hallo zusammen.

Mein 13-jähriger So(h)ny fährt jetzt auch wieder mit (aber erst, seit ich das tolle Hundchen habe...).

Den Helm habe ich bisher immer passend und neu bei Frau Louise im Angebot bekommen. Im Moment hat er einen Airoh-Klapphelm (Brillenträger). Damit kommt er gut zurecht.

Den Rest der Kleidung ersteigere ich bei ebay. Die anderen Eltern haben ja dasselbe Problem wie ich: Die Kinder wachsen wie "Unkraut"... Nach max. einem Jahr kann man die Sachen ja schon wieder verkaufen, da die lieben Kleinen ´rausgewachsen sind.

Bisher habe ich damit nur gute Erfahrungen gemacht. :thumbup:

Gruß

- Kalle P. - :wave:
Bild ...macht die Kuuh!!!

Benutzeravatar

GID
Beiträge: 4625
Registriert: Montag 17. November 2003, 18:00
Vorname: Gid, Guido
Wohnort: MR- Amöneburg
Alter: 53

Beitrag von GID » Dienstag 28. Juni 2005, 20:31

Hey wolfgang,

gib und doch mal nen bissi mehr imput über deine sissybar.... haste das teil selber gebaut oder wo kann man das teil beziehen???

Viele grüsse gid


wolfgang

Sissybar

Beitrag von wolfgang » Mittwoch 29. Juni 2005, 08:35

:wink:

Für alle Interessenten:

Im wesentlichen ist die Lehne sehr einfach konstuiert. Unser Heckbürzel mit den Soziusgrifen ist ja mittels 5 Imbusschrauben am Chassis montiert. Eine davon liegt genau mittig unter dem Soziussitz. Hier verschraube ich die Lehne. Brauche dazu nur eine etwas längere Schraube damit sie auch das Flacheisen packt. Reicht meistens sie einfach handfest zu ziehen. Somit ist die Lehne innerhalb einer halben Minute montiert und demoniert.

Die Lehne selber besteht aus einem Flacheisen (4cm breit und 6 mm stark) . Es ist so geformt, dass es mit einer Bohrung flach über der besagtenSchraube bzw. dem Gewinde aufliegt und dann der Form des Bürzels angepasst ist. Die eigentliche Lehne ist aus dem Rückenteil eines Grundschul- oder Kindergartenstuhles gefertigt. :wink: Diese haben genau die richtige Wölbung und sind in fast jedem Kindergarten oder jeder Grundschule günstig zu schiessen, weil ja da häufiger mal Stühle zu Bruch gehen...

Wie gross man dann die Lehnenfläche haben möchte kann man ja selber bestimmen indem man das Holz entsprechend zuschneidet. Diese beiden Teile, Flacheisen und Holzlehne, sind in meinem Fall mit meiner Sitzbank zusammen nach Frankreich gegangen. Die Franzosen haben das Ding dann zusammengedängelt, aufgepolstert und mit den gleichen zwei Ledersorten und dem gleichen Keder wie die Bank verkleidet. Auch das Flacheisen mit dem Glattleder ummantelt, damit es das Bürzel nicht verkratzt.

Funktioniert wie gesagt ganz prima. Nur Sitz runter, die Lehne anlegen, festschrauben fertig. Ursprünglich wollte ich an der Sitzbank hinten dann eine Aussparung für das Flacheisen einarbeiten lassen. Braucht man aber nicht. Soviel Spiel das die 6 mm durchgehen hat die Bank immer. Stabilisiert die Sache auch nochmal zusätzlich. Zuhause habe ich Bilder vom Aufbau auf dem PC. Werde ich bei Gelegenheit hier posten.


wolfgang

Bilder

Beitrag von wolfgang » Mittwoch 29. Juni 2005, 21:23

Hier die versprochenen Bilder...
Dateianhänge
voninnen.jpg
voninnen.jpg (101.49 KiB) 1053 mal betrachtet
voninnen.jpg
voninnen.jpg (101.49 KiB) 1053 mal betrachtet
improfil.jpg
improfil.jpg (99.58 KiB) 1053 mal betrachtet
improfil.jpg
improfil.jpg (99.58 KiB) 1053 mal betrachtet
dieSchraube.jpg
dieSchraube.jpg (103.02 KiB) 1053 mal betrachtet
dieSchraube.jpg
dieSchraube.jpg (103.02 KiB) 1053 mal betrachtet
anSchraube.jpg
anSchraube.jpg (100.76 KiB) 1053 mal betrachtet
anSchraube.jpg
anSchraube.jpg (100.76 KiB) 1053 mal betrachtet
amBike.jpg
amBike.jpg (116.98 KiB) 1053 mal betrachtet
amBike.jpg
amBike.jpg (116.98 KiB) 1053 mal betrachtet

Benutzeravatar

Topic author
Olli
Beiträge: 671
Registriert: Donnerstag 20. März 2003, 17:59
Wohnort: 30916 Isernhagen
Alter: 54
Kontaktdaten:

Beitrag von Olli » Montag 1. August 2005, 13:35

So, nachdem wir die ersten Probefahrten erledigt haben, hier noch zwei Empfehlungen:
Der Nierengurt, wie vom Wolf beschrieben, mit Griffen. Petermax meint, das es auf jeden Fall besser ist, als Papa zu umfassen! Ich selbst habe auch ein besseres Gefühl. Kostet 29,95 €uronen von Held.
Die nächste Anschaffung: Eine Gegensprechanlage! Ich war immer dagegen mich von meinem Mitfahrer voll sülzen zu lassen. ABER Petermax ist doch auf längeren monotonen Strecken ein paar mal Eingenickt. Ein Gespräch hält Ihn vielleicht doch wach!

Ansonsten ist er jetzt, glaube ich, auch Mopedinfiziert!

Gruß Olli
Früher wollte ich: Sex, Drugs und Rock'n'Roll ... was ist draus geworden?: Verheiratet, Kaffee und Autoradio!

Benutzeravatar

moppedwolf
Labertaschen Moderator
Beiträge: 7021
Registriert: Samstag 26. Oktober 2002, 10:14
Vorname: Wolf
Wohnort: Versmold/NRW
Alter: 54

Beitrag von moppedwolf » Montag 1. August 2005, 15:35

Hi Olli,
so'nen drahtgebundenes Gegensprechdingsbums hab ich daheim noch rumoxidieren, schicke ich Dir morgen zu!
Halt ihn damit mal wach Deinen Petermax!!

Bis denne :wave:

LG
Wolf
WolfsGruss :wave: Unfall? Früher hatte ich zwei linke Hände, heute eine rechte! :mrgreen:
Cop'n'crashfree season!!![/i] :wink:

Benutzeravatar

Karl-Heinz
Beiträge: 1176
Registriert: Freitag 26. März 2004, 21:09
Vorname: Karl-Heinz
Wohnort: Obergröningen
Alter: 63

Beitrag von Karl-Heinz » Montag 1. August 2005, 15:45

Hallo,
dass mit dem Nierengurt macht wirklich Sinn,
vor allem weil mein Sohnemann mich nicht
so richtig umgreifen kann, also den hab ich bereits
auf der Liste.
Eine Gegensprechanlage kann ich nur empfehlen,
Mein Matthias ist mir auch schon mal eingeschlafen,
da bin ich ganz schön erschrocken.
Seit dem ich mich mit ihm unterhalten kann,
ist das nicht mehr passiert.

Gesperrt