Was ist los mit Bulldog-BT1100.de

alles aus der Rubrik BT1100-Forum

Moderator: admin

Benutzeravatar

Topic author
admin
Beiträge: 2713
Registriert: Montag 8. Juli 2002, 17:55
Vorname: Jörg
Wohnort: Lachen
Alter: 42
Kontaktdaten:

Was ist los mit Bulldog-BT1100.de

Beitrag von admin » Montag 20. Juni 2005, 09:36

So hier mal ein kleiner Zwischenstand,
warum die Domain www.bulldog-bt1100.de nicht
mehr zu erreichen ist:

Ihr wisst ja alle das ich bei dem alten Provider, den Webspace gekündigt
habe. Im März erhielt er von mir per Fax einen KK-Antrag , der behaltet das
die Domain wo anders gehostet wird.
Nun gestern stellte sich heraus , das jemand anders unseren Domain-Namen reserviert hat.

Heute rief ich erst mal bei der Denic (die Geselschaft verwaltet .de Domains)
und fragt nach wie das denn ginge...
Hier wurde mir gesagt, das einlöschungsantrag eingegangen wäre.
Diesen Antrag habe ich aber nie gestellt, als den nächsten anrufen.

Bei meinen alten Provider wurde mir gesagt das er nie einen KK-Antrag erhalten hätte, und somit die Domain auslaufen liess.
Das komische ist nur ....... die Faxbestätigung darüber das das Fax
versendet worden ist liegt bei mir.
Der late Provider möchte nun die Bestätigung per Email von mir haben ,
welche er auch bekommen wird.

Sollte das alles nciht so klappen wie ich mir das denke , dann wird sich
mein Anwalt freuen.
Das Leben besteht nicht nur aus "Wünsch dir Was" und einige Entscheidungen sollten einfach akzeptiert werden.

Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht.
– Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book

Benutzeravatar

moppedwolf
Labertaschen Moderator
Beiträge: 7014
Registriert: Samstag 26. Oktober 2002, 10:14
Vorname: Wolf
Wohnort: Versmold/NRW
Alter: 54

Beitrag von moppedwolf » Montag 20. Juni 2005, 10:09

und ansonsten fahren wir mal im Konvoi zu der österreichischen Firma und fordern unsere domain retour. Können ja dann zaghaft und leise dort klingeln. :twisted: :twisted:

Oder die Typen bezahlen mir meine nun nicht mehr korrekten BOC-T-shirts!
:twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:
Denn auf Schleichwerbung für eine mir unbekannte company stehe ich mal überhaupt nicht!!!

So seh' ich das. Schliesslich sind wir doch eine community.

So long :wave:
WolfsGruss :wave: Unfall? Früher hatte ich zwei linke Hände, heute eine rechte! :mrgreen:
Cop'n'crashfree season!!![/i] :wink:

Benutzeravatar

Bernd
Beiträge: 1911
Registriert: Donnerstag 27. März 2003, 21:07
Wohnort: Fulda
Alter: 57
Kontaktdaten:

Beitrag von Bernd » Montag 20. Juni 2005, 10:31

Ganau Wolf
Dann ist aber das Erscheinen aller 783 Mitglieder Pflicht. :-D
Ich glaube dann gucken die Jungs ganz schön blöd.

Gruß Bernd
Alles was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit.

Benutzeravatar

Topic author
admin
Beiträge: 2713
Registriert: Montag 8. Juli 2002, 17:55
Vorname: Jörg
Wohnort: Lachen
Alter: 42
Kontaktdaten:

Beitrag von admin » Montag 20. Juni 2005, 13:12

Zja nun haben wir denn Salat.Ich habe gerade mit Österreich telefoniert, und der man sagt mir doch ganz knall hart ich soll ihm einen Preis für das zurück kaufen der Domain nennen.

Der jetztige Registrator ein Herr J.Waldermann reserviert einfach alle Domains
die in Google auf bestimmten Rängen sind und verkauft sie wieder.
Das Leben besteht nicht nur aus "Wünsch dir Was" und einige Entscheidungen sollten einfach akzeptiert werden.

Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht.
– Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book

Benutzeravatar

moppedwolf
Labertaschen Moderator
Beiträge: 7014
Registriert: Samstag 26. Oktober 2002, 10:14
Vorname: Wolf
Wohnort: Versmold/NRW
Alter: 54

Beitrag von moppedwolf » Montag 20. Juni 2005, 13:38

ADRESSE???????????

da fahren wir hin und er darf sein Dach überm Kopf behalten wenn er die domain freigibt!!!!!!
Der Bappsack, der!!!!
Voll der moderne Wegelagerer, also so ein arbeitsloser Dreckssack.
Klaut sich domains, unglaublich!

Nutzt da so ne evtl. rechtliche Grauzone aus.

Ciao
Wolf
WolfsGruss :wave: Unfall? Früher hatte ich zwei linke Hände, heute eine rechte! :mrgreen:
Cop'n'crashfree season!!![/i] :wink:

Benutzeravatar

Megalex
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 12. Juli 2002, 17:01
Wohnort: Euskirchen

Domainklau.....................

Beitrag von Megalex » Montag 20. Juni 2005, 13:48

Name: Johann Baldermann
Kontakttyp: PERSON
Adresse: Viennaweb Internetdienstl.
Perfektastrasse 19
PLZ: 1230
Stadt: Vienna
Land: AT
Telefon: +43-19564606
Telefax: +43-1956460699
E-Mail: baldermann@viennaweb.at

Benutzeravatar

moppedwolf
Labertaschen Moderator
Beiträge: 7014
Registriert: Samstag 26. Oktober 2002, 10:14
Vorname: Wolf
Wohnort: Versmold/NRW
Alter: 54

Beitrag von moppedwolf » Montag 20. Juni 2005, 13:48

Hi,
mal kurz gegooogelt:

Domainrecht, Namensrecht - Markenrecht - Wettbewerbsrecht von Rechtsanwalt Ralf Möbius, Hannover

Das größte Problem im Bereich der Internet-Adressen bzw. Domain-Namen ist der kennzeichenrechtliche Streit um deren Besitz. Im herkömmlichen Geschäftsverkehr ist die Benutzung identischer Kennzeichen ohne Konflikte aufgrund geographischer Entfernung oder mangelnder Branchennähe möglich. Im Internet kann ein Domain-Name aufgrund seiner Adressfunktion unter derselben Top-Level-Domain (TLD) weltweit nur einmal vergeben werden.

Unterschieden wird dabei zwischen sogenannten generischen Top-Level-Domains (gTLD) wie „.com“,“.net“ und „.org“ für Angebote bestimmter Gattungen und „country-code Top-Level-Domains“ (ccTLD) wie „de“, „.uk“ oder „.at“ für die Adressierung bestimmter Länder. Der eigentliche Name vor der TLD wird bei einer Internetadresse als Second-Level-Domain (SLD) bezeichnet und ist regelmäßig Kern des Streits um eine Domain.

Rechtsstreitigkeiten von Inhabern gleicher Namen im weltweiten Netz sind daher vorprogrammiert. Für den Namensinhaber stellt sich daher die Frage, ob er sich dem Vergabegrundsatz "wer zuerst kommt mahlt zuerst“ („first come, first served") beugt oder auf welcher rechtlichen Grundlage der begehrte Domain-Name im Nachhinein gesichert oder dem Konkurrenten wenigstens die Benutzung des Domain-Namens untersagt werden kann.

Der Sinn von Domain Namen besteht vorrangig darin, dass diese aufgrund der Verwendung von Buchstaben statt Zahlen für den Anwender leichter zu merken sind. Daher wird mittlerweile einheitlich davon ausgegangen, dass Internetadressen Namens- und Kennzeichenfunktion haben.

Firmen versuchen daher, ihren Namen auch als Domain Name zu verwenden. Um einen Domain Namen im Internet verwenden zu können, muss er zuvor registriert werden. Für Domain Namen, die unter die Top-Level-Domain „.de“ fallen, ist das Deutsche Network Information Center (DENIC) in Karlsruhe zuständig, wobei die Vermittlung der Registrierung regelmäßig von einer Firma übernommen wird, die dafür den Auftrag vom Internetnutzer erhält und für letzteren meistens auch Speicherplatz im Internet vorhält.

a) Namensrecht

Einen grundsätzlichen Schutz des Namens bietet § 12 BGB, dessen Schutzbereich nicht nur Kaufleuten und Unternehmen - die gem. § 17 HGB ihren Firmennamen führen dürfen - zugute kommt, sondern auch Privatpersonen oder juristischen Personen des öffentlichen Rechts, welche sich nicht auf das Recht einen Firmen- oder Markennamen führen zu dürfen berufen können. Hat also jemand ohne ersichtliches Recht einen Domainnamen für sich reservieren lassen, kann gegen diesen unbefugten Gebrauch unter Berufung auf § 12 BGB vorgegangen werden. Dies gilt selbstverständlich nur dann, wenn geltend gemacht werden kann, dass eigene Rechte betroffen sind.

Bei Namensgleichheit kommt es darauf an, wer die besseren Rechte besitzt. Grundsätzlich gilt dabei, dass die älteren Rechte den Vorrang genießen. Es bedarf jedoch einer sorgfältigen Abwägung aller Argumente, bevor ein Rechtsstreit begonnen wird, denn eine konsequent einheitliche Rechtsprechung hat sich noch nicht durchgesetzt. Während die Adresse „krupp.de“ vom Träger des Familiennamens an das gleichnamige Unternehmen herausgegeben werden musste, hatte die Stadt Kerpen gegenüber Familie Kerpen das Nachsehen.

b) Markenrecht

Für eine Anwendung von Unterlassungs- oder Schadensersatzansprüchen aus dem Markenrecht ist das Vorliegen einer Verwechslungsgefahr zwischen dem verwendeten und dem verletzten Namen bzw. Kennzeichen erforderlich. Diese ist im Rahmen einer Gesamtbeurteilung anhand der Kennzeichnungskraft der sich gegenüberstehenden Bezeichnungen, deren Ähnlichkeitsgrad sowie der Branchennähe der beteiligten Unternehmen zu bestimmen.

Die Rechtsprechung verneint eine Verwechslungsgefahr trotz gleichen Firmennamens, wenn eine genügend große Branchenverschiedenheit vorliegt. Da Domain Namen unter einer TLD aber nur einmal vergeben werden können, werden zwei gleichnamige Unternehmen, die in völlig unterschiedlichen Branchen tätig sind, versuchen, den gleichen Domain Namen zu registrieren, sodass eine Verwechslungsgefahr auch bei Unternehmen unterschiedlicher Tätigkeitsfelder bestehen kann.

Firmen, die bei Namensgleichheit den Wettlauf um die Registrierung des Domainnamens verloren haben, können sich nur unter anderen Top-Level-Domains registrieren lassen oder einen Zusatz zu ihrem Markennamen verwenden. Gegenüber unbefugten Namensnutzern stehen natürlich sämtliche Schutzrechte des Markengesetzes offen.

c) Wettbewerbsrecht

Bei Firmen sehr beliebt und von Mitbewerbern ungern gesehen ist die Verwendung von generischen Domains, d.h. die Verwendung von Gattungsbegriffen oder beschreibenden Angaben in Domain Namen wie „Presse“, „Ski“ oder „Immobilien“. Solche Bezeichnungen sind nicht als Marke eintragbar, da es sich um beschreibende Angaben im Sinne des Markengesetzes handelt und diese freihaltebedürftig sind. Im Hinblick auf Domain Namen gibt es bis jetzt jedoch bei der DENIC anders als in vielen anderen Ländern, wo die Registrierung von Gattungsbegriffen unzulässig ist, keine Beschränkung.

Eine Verwendung generischer Domain Namen kann allerdings gegen die §§ 1 und 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) verstoßen. Diskutiert wird die Einordnung unter der Fallgruppe des Vorsprungs durch Rechtsbruchs, des Behinderungswettbewerbs oder der Marktstörung, da aufgrund der „Kanalisierungsfunktion“ generischer Domains eine wettbewerbswidrige Umleitung von Kundenströmen angenommen wird. Im Streit um die Domain „mitwohnzentrale.de“ wurde ein wettbewerbswidriges Verhalten eines Verbandes von Mitwohnzentralen, gegen den ein anderer Verband geklagt hatte, mit folgender Begründung festgestellt:

„........Damit ist aber eine einseitige Leitung der an den Angeboten von Mitwohnzentralen interessierten Kundenströmen zu den Beklagten hin gegeben, sodass der Leistungswettbewerb innerhalb der Branche der Mitwohnzentralen empfindlich beeinträchtigt ist. Die Beklagten haben durch Reservierung der Branchenbezeichnung "Mitwohnzentra1e" somit den Vorteil, alle die Interessenten zu ihrer Homepage zu führen, die diese zuvor nicht kannten und nur durch "ausprobieren" des Suchbegriffs als Adresse fündig wurden...........“

Das Urteil des OLG Hamburg ist noch nicht rechtskräftig und muss in der Revision vom Bundesgerichtshof überprüft werden. Der Versandhandel „buecher.de“ wird die Entscheidung nicht abwarten und auch wegen der unsicheren Rechtslage sein Geschäft unter dem Namen „mediantis“ fortführen.

aus
http://mitglied.lycos.de/InternetRechtOnline/ :twisted:
:wave:
WolfsGruss :wave: Unfall? Früher hatte ich zwei linke Hände, heute eine rechte! :mrgreen:
Cop'n'crashfree season!!![/i] :wink:

Benutzeravatar

moppedwolf
Labertaschen Moderator
Beiträge: 7014
Registriert: Samstag 26. Oktober 2002, 10:14
Vorname: Wolf
Wohnort: Versmold/NRW
Alter: 54

Beitrag von moppedwolf » Montag 20. Juni 2005, 13:57

Hi Megalex,
starke Leistung, alter Schwede, ich hab ihn nicht gefunden :notworthy:

den Knaben sollten wir vielleicht mal irgendwie zumüllen??
evtl. telefonisch oder auch .....

wenn jörgi auf diplomatischem/juristischem Wege nicht weiterkommt ist das nächste Bulldog-Treffen in Wien und wir gehen mal auf ein/zwei Bierchen zu
Hrn.BALLERMANN!!! :twisted:
WolfsGruss :wave: Unfall? Früher hatte ich zwei linke Hände, heute eine rechte! :mrgreen:
Cop'n'crashfree season!!![/i] :wink:

Benutzeravatar

Megalex
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 12. Juli 2002, 17:01
Wohnort: Euskirchen

Beitrag von Megalex » Montag 20. Juni 2005, 14:06

Musst nur auf www.denic.de gehen und bulldog-bt1100.de eingeben.
Dann siehst Du, wer der aktuelle Inhaber der Domain ist.

Grüße Megalex.
:wink: Vor dem absteigen immer schön anhalten :wink:

Benutzeravatar

moppedwolf
Labertaschen Moderator
Beiträge: 7014
Registriert: Samstag 26. Oktober 2002, 10:14
Vorname: Wolf
Wohnort: Versmold/NRW
Alter: 54

Beitrag von moppedwolf » Montag 20. Juni 2005, 14:09

okay, wieder was gelernt ;-) merci

Vielleicht könnte ja mal ein Wiener Bulldog-Kollege dort vorbeifahren und schauen ob das nur eine Briefkasten-Firma ist, ergo niemand dort ist.
Dann müssten wir weiter ermitteln, Kottan.

cu
Wolf
WolfsGruss :wave: Unfall? Früher hatte ich zwei linke Hände, heute eine rechte! :mrgreen:
Cop'n'crashfree season!!![/i] :wink:

Benutzeravatar

Bernd
Beiträge: 1911
Registriert: Donnerstag 27. März 2003, 21:07
Wohnort: Fulda
Alter: 57
Kontaktdaten:

Beitrag von Bernd » Montag 20. Juni 2005, 14:15

Wenn alle Stricke reißen.
Wie wäre es wenn möglichst viele von uns dem Bub ne Mail schicken.
Das Ganze müsste möglichst freundlich aber bestimmt sein. Also keine Beleidigungen wie, he du Arsch. So etwas macht die Sache nur schlimmer. Aber wir sollten deutlich machen dass es um unser Hobby geht, und nicht ums Geld.
So 700 Mails jeden Tag nerven bestimmt.

Gruß Bernd
Alles was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit.

Benutzeravatar

moppedwolf
Labertaschen Moderator
Beiträge: 7014
Registriert: Samstag 26. Oktober 2002, 10:14
Vorname: Wolf
Wohnort: Versmold/NRW
Alter: 54

Beitrag von moppedwolf » Montag 20. Juni 2005, 14:21

tja, GID war eben hier.
haben wir auch besprochen, aber ruckzuck hat der seinen spam-filter bzw. andere email adresse.
weiss nicht, ich glaube Telefon wäre krasser für ne company ;-)
Daher wichtig zu erfahren ob da dieses wiener würstchen überhaupt anwesend ist.
Denn wenn man domains klaut rechnet man sicherlich mit entsprechenden Aktionen. Und wenn man auch an Biker geht schützt man sich sicher umso mehr.
WolfsGruss :wave: Unfall? Früher hatte ich zwei linke Hände, heute eine rechte! :mrgreen:
Cop'n'crashfree season!!![/i] :wink:

Benutzeravatar

Topic author
admin
Beiträge: 2713
Registriert: Montag 8. Juli 2002, 17:55
Vorname: Jörg
Wohnort: Lachen
Alter: 42
Kontaktdaten:

Beitrag von admin » Montag 20. Juni 2005, 14:38

ich habe nochmals nachgeforscht und es sind hier folgende Punkte
nicht richitg gelaufen:

1.) Das Fax mit denn KK-Antrag kam nie beim Provider an
2.) Der neue Domainhoster hat nie einen KK-Antrag gestartet
3.) Der neue Domainhoster war kein Mitglied bei der Denic, somit wäre
der KK-Antrag begelehnt worden.
4.) Der alte provider hatte den KK-Antrag schon vorab per Email und hätte
sich sich melden können
5.) Der alte Provider hätte nie ohne meine Zustimmung den Löschungsantrag
absenden dürfen , und hätte nachfragen müssen (so sehe ich das)



Soeben habe ich gerade eine Email bekommen von Viennaweb, denn ich will die Domain zurück haben. Ich musste ein Angebot abgeben , aber nur das Angebot
über 250,-€ gemacht denn mehr habe ich net.
Und siehe da ich kann das Geld überweisen , und der Domainrobot
lässt unsere Domain in ruhe und sie wird wieder auf mich übertragen.
Das Leben besteht nicht nur aus "Wünsch dir Was" und einige Entscheidungen sollten einfach akzeptiert werden.

Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht.
– Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book

Benutzeravatar

Bernd
Beiträge: 1911
Registriert: Donnerstag 27. März 2003, 21:07
Wohnort: Fulda
Alter: 57
Kontaktdaten:

Beitrag von Bernd » Montag 20. Juni 2005, 14:48

Wenn es so glatt läuft ok. :(
Wie schauts können wir mit einer Spende helfen?

Gruß Bernd
Alles was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit.

Benutzeravatar

beka66
Beiträge: 95
Registriert: Donnerstag 27. Februar 2003, 15:20
Vorname: Bruno
Wohnort: 56761 Düngenheim (Eifel)
Alter: 52

Domain zurückkaufen!

Beitrag von beka66 » Montag 20. Juni 2005, 14:48

Tja, dumm gelaufen würd ich sagen aber

die 250 Euros solltest Du nicht aus Deiner Tasche zahlen müssen.
Bei so vielen Forumsmitgliedern dürfte es doch ein Leichtes sein,
das Geld per Sammlung aufzubringen.

Wenn man bedenkt, dass die ganze Sache für uns Forumsteilnehmer kostenlos ist, dann ist das wohl nicht zu viel verlangt.

@Jörg

Wohin kann ich meine Domain-Spende überweisen?

Gruß
Bruno
- cu on the road -
beka66 :cool:

Gesperrt