Gewicht des Fahrers

alles aus der Rubrik BT1100-Forum

Moderator: admin


Topic author
rene+kathrin
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 12. Juni 2004, 14:22
Wohnort: Zeesen

Gewicht des Fahrers

Beitrag von rene+kathrin » Mittwoch 9. März 2005, 07:36

Hallo Hundebesitzer,

ich wiege in voller Montur so ca 100 KG (ist bei einer Größe von 1,95 nicht viel) hinzu kommt noch meine Sozia (Gewicht wird nicht verraten :roll: ). Zusammen kommen wir schon so an die 170 KG uuuups doch rausgerutscht.( Sie ist aber auch 1,82 groß) Nun habe ich erst eine halbe saison hinter mich gebracht und schon hab ich ne Glatze auf dem Hinterrad. Und ich zähle mich zu den ruhigen Fahrern also kein Heizer. Ach ja, gefahren bin ich/ wir so ca 6000 KM in der Zeit.
Ist das normal mit dem hohen Reifenverschleiß oder gibt es härtere Mischungen (ich fahre den Werkseitig gelierferten Reifen)
Wie kann ich den häufigen Reifenwechsel verringern. Ja ich weiß, ich könnte alleine fahren, will ich aber nicht, weil so schön warm im Rücken und außerdem kann Sie auch fahren und ich kann dann hinten sitzen. (Kann auch schön sein....)

Danke schon mal für eure Tips und Anregungen

Benutzeravatar

blackdog
Beiträge: 252
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2003, 14:49
Vorname: Benno
Wohnort: Duisburg
Alter: 61

Beitrag von blackdog » Mittwoch 9. März 2005, 08:37

Tach zusammen
Hi rene+kathrin

Zum Thema Reifen und Reifenverschleiss gibt es hier im Forum eine Menge an Informationen, da musst du nur mal ein bischen "suchen".
Werksseitig wurden übrigens verschiedene Reifen montiert (Dunlop, Metzler Z3 u.a.)
Bei mir persönlich (auch ohne Montur >100kg), hielt der Z3 hinten nur 5Tkm, der 2. ein BT020 ca. 10Tkm, der 3. ein Z6 ist noch relativ frisch.
:lol: Gruss
Benno
„Vier Räder bewegen den Körper, zwei Räder bewegen die Seele“

Benutzeravatar

Axman
Moderator
Beiträge: 4098
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2003, 13:00
Vorname: Axel
Wohnort: 58708 Menden
Alter: 74
Kontaktdaten:

Beitrag von Axman » Mittwoch 9. März 2005, 10:30

Hallo rene+kathrin,

euer Gewicht hat relativ wenig Einfluss auf den Reifenverschleiss (ich kenn da ein Kerlchen - 65 kg - fährt eine Ducati deren Reifen maximal 4000 km´s halten !! Ein anderer Kumpel, 115 kg nackig, fährt auch eine Ducati mit den gleichen Reifen, und da halten sie 7500 km !!)

Viel entscheidender ist die Fahrweise..

Wie oft hast du denn die Reifen schon gewechselt ?? Und fährst dann immer noch die Serienbereifung ?? Aber wie Benno schon sagt, such ein wenig im Forum und du wirst genügend Info zum Thema Reifen finden....zumindest schon mal die, daß jeder Reifen besser ist als die Originalbereifung !!

Grüße aus dem Sauerland

vom Axman
...es ist ein Zeichen von Intelligenz seine Grenzen zu kennen..

Benutzeravatar

Günter
Beiträge: 397
Registriert: Samstag 31. August 2002, 19:29
Vorname: Günter
Wohnort: Gomaringen
Alter: 61

Beitrag von Günter » Mittwoch 9. März 2005, 22:55

Hi rene+kathrin,

grundsätzlich gilt, dass bei normaler Fahrweise der Verschleiß mit Sozia durch den reduzierten Schlupf am Hinterrad geringer ist.
Ich vermute mal, dass bei Dir der Metzeler Z3 montiert war. Der ist bekannt dafür, dass er schon beim "schnellen Parken" an Profil verliert.
Die m.E. beste Empfehlung auch aus dem letzten Reifentest (siehe hier im Forum) ist der Michelin Pilot Road. Er haftet gut und hält relativ lange.

Gruß Günter


Topic author
rene+kathrin
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 12. Juni 2004, 14:22
Wohnort: Zeesen

Beitrag von rene+kathrin » Donnerstag 10. März 2005, 11:16

Super infos, nur leider zu spät für mich. Was kein Vorwurf sein soll. Ich bin einfach mal zu spät mit dem Nachdenken gewesen denn jetzt isser druf der "Neue Z3"
Aber beim nächsten, hoffentlich nicht schon nach 6000 Km , werde ich wechseln.

Übrigends ein dickes Lob an diese Foren. Der Lerneffekt ist jedesmal enorm und es macht auch noch richtig spass Eure Komentare zu lesen.
Also nochmal großen Dank an alle Beteiligten dieser BT Seiten

Benutzeravatar

moppedwolf
Labertaschen Moderator
Beiträge: 7014
Registriert: Samstag 26. Oktober 2002, 10:14
Vorname: Wolf
Wohnort: Versmold/NRW
Alter: 54

Beitrag von moppedwolf » Donnerstag 10. März 2005, 14:28

Hi Rene+Kathrin,
denke mal vorn war eh' noch genug drauf, so dass Du nach weiteren 6tKm's komplett wechseln kannst.
Hat hier fast jeder Z-3 Ex-Fahrer bereits hinter sich ;-)

Ach ja, mein Z3 hat damals 2x ziemlich exakt nur 4.500Km's gehalten.
Also seid Ihr doch noch gut weggekommen *lol*

Und dann mit dem Pilot Road merkt man erst wie so'ne Pelle kleben kann. :P

Ciaoi
Wolf
WolfsGruss :wave: Unfall? Früher hatte ich zwei linke Hände, heute eine rechte! :mrgreen:
Cop'n'crashfree season!!![/i] :wink:

Benutzeravatar

Eddie
Beiträge: 3204
Registriert: Montag 14. April 2003, 20:23
Vorname: Ralf
Wohnort: Wesseling
Alter: 58

Beitrag von Eddie » Mittwoch 16. März 2005, 19:12

Hallo zusammen!

Ursache für die kurze Laufzeit ist in dem Fall sicher der Z3, aber hat das Gewicht wirklich keinen Einfluss auf die Haltbarkeit?
Ich denke mir, dass der Reifen bei höherer Belastung auch mehr walkt und sich evt. auch stärker erwärmt oder liege ich da falsch?

Eddie

Benutzeravatar

Axman
Moderator
Beiträge: 4098
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2003, 13:00
Vorname: Axel
Wohnort: 58708 Menden
Alter: 74
Kontaktdaten:

Beitrag von Axman » Donnerstag 17. März 2005, 09:36

Hi Eddie,

nee wirklich, das Gewicht hat auf die Laufleistung sehr wenig Einfluss....allerdings sollte der Reifendruck entsprechend angepasst werden (dann walkt er auch nicht )

Grüße aus dem Sauerland

vom Axman
...es ist ein Zeichen von Intelligenz seine Grenzen zu kennen..

Gesperrt