Bulldog 2005

alles aus der Rubrik BT1100-Forum

Moderator: admin

Benutzeravatar

Maddog
Beiträge: 736
Registriert: Donnerstag 20. März 2003, 12:32
Wohnort: Schwabmünchen

Beitrag von Maddog » Sonntag 19. September 2004, 09:17

Der Lenker ist auch neu.
Er ist an den Risern etwas dicker und verjüngt sich nach außen.

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar

Topic author
moppedwolf
Labertaschen Moderator
Beiträge: 7014
Registriert: Samstag 26. Oktober 2002, 10:14
Vorname: Wolf
Wohnort: Versmold/NRW
Alter: 54

Beitrag von moppedwolf » Sonntag 19. September 2004, 21:22

J.Bull hat geschrieben:Der Lenker ist auch neu.
Er ist an den Risern etwas dicker und verjüngt sich nach außen.

Gruß
Jürgen
Moin Mädels,
der Lenker ist vom Modell V-Metall übernommen und dürfte von MAGURA hergestellt worden sein.
Da das Teil einen Aussendurchmesser von 28 mm hat werden noch die schwarzen, kurzen und schräggestellten riser verwendet.
Dieses Jahr hat das alles noch ewig Schotter gekostet ab nächstem Jahr Dreingabe, hmmm, net schlecht!
Jedenfalls haben die Neusser bemerkt das hier im forum mind. jeder 2. den Originallenker über die Wupper gekickt hat! :P
Ist doch mal ein Erfolg für uns, gelle???
Also mich motiviert das !!!

Tja, und Kat hat die "neue" Dogge auch, wie haben sie das denn hingekriegt??
Die ist doch zugewürgt bis Oberkante Unterlippe?!!!! :shock:
Da kommt doch kein trockener Furz mehr raus?!! :twisted: :evil: :evil:
Was meint Ihr???
Ciaoi
Ach, friends, hab's endlich gepackt und bin privat online, yipppiiieeee!!!
WolfsGruss :wave: Unfall? Früher hatte ich zwei linke Hände, heute eine rechte! :mrgreen:
Cop'n'crashfree season!!![/i] :wink:


torque_surfer

Beitrag von torque_surfer » Montag 20. September 2004, 11:23

Moin moin,

auf den folgenden Seiten unserer französischen Freunde gibt es noch mehr Bilder.

http://bulldog.yamaha.free.fr/showroom/showroom.htm

Angeblich fährt ein gewisser Diego in Italien ( siehe unter Diego Italia ) bereits die 2005er in Anvil-red ! Die Farbe finde ich klasse . Die Farbe habe ich gerade meinem Nachbarn empfohlen , der seine XJR umlacken will . Er war auch schwer begeitert !

Noch ein Wort zum neuen *. Also ich finde das neue Design passt überhaupt nicht mehr zur Dogge - als nächstes kommt noch ein Teil mit analogem Drehzahlmesser und digitaler Geschwindigkeitsanzeige oder gar mit Schaltblitz . Au-weia !!!!

Viele Grüße
Klaus

Benutzeravatar

Topic author
moppedwolf
Labertaschen Moderator
Beiträge: 7014
Registriert: Samstag 26. Oktober 2002, 10:14
Vorname: Wolf
Wohnort: Versmold/NRW
Alter: 54

Beitrag von moppedwolf » Montag 20. September 2004, 17:49

Hi Klaus,
Schaltblitz??? kein Problem: :twisted:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 84678&rd=1

aber wie Du schon sagst: Au-weia!!! :roll: :oops:
Schönen Gruss nach LG ("Bardenturm" Klasse Hotel!)
Ciaoi
WolfsGruss :wave: Unfall? Früher hatte ich zwei linke Hände, heute eine rechte! :mrgreen:
Cop'n'crashfree season!!![/i] :wink:

Benutzeravatar

Olli
Beiträge: 671
Registriert: Donnerstag 20. März 2003, 17:59
Wohnort: 30916 Isernhagen
Alter: 54
Kontaktdaten:

Beitrag von Olli » Montag 20. September 2004, 18:01

Also Leute nehmts' mir nich übel, aber ich finde meine blaue 2002 Dogge immer noch am schönsten!
Ich steh' auf Glanz und Metall - davon hat mir die neue, nach durchsicht der Intermot Bilder, zu wenig! Alles dunkle Farben und schwarz eloxiert/lackiert...
Über den Tacho läßt sich streiten (außerdem müßte ich mir dann 'ne neue Uhr bestellen :lol: )
Schön sind die Auslässe am Auspuff - müsste man mal hören!
Kat ist OK! Sitzbank sollte man mal Probesitzen!

Ich freu' mich nach wie vor jeden Tag über meine Dogge!
Sollte ich zur Zeit ein neues Mopett kaufen müssen, wär' die Dogge (auch die Neue) erste Wahl! - Oder die MT ...


Gruß Olli
Früher wollte ich: Sex, Drugs und Rock'n'Roll ... was ist draus geworden?: Verheiratet, Kaffee und Autoradio!

Benutzeravatar

sandro
Beiträge: 2345
Registriert: Dienstag 9. Juli 2002, 12:34
Vorname: Sandro
Wohnort: Oberviechtach

Beitrag von sandro » Montag 20. September 2004, 21:28

servus,
die Vergaserabdeckungen bekommt meine Dogge auf jeden Fall, das neue * finde auch ich ganz toll, ist aber für eine Umrüstung viiiiiel zu teuer. Endlich haben Räder und Rahmen auch die Farbe, die diese Teile schon immer haben sollten...
Mich würde aber mal interessieren, was sich an der Sitzbank und vorallem den BREMSEN geänder hat???
Bild sandro

________________________________________________________
BT 1100 - damit das Herz aus Freude schlägt, nicht aus Gewohnheit!

Benutzeravatar

Axman
Moderator
Beiträge: 4098
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2003, 13:00
Vorname: Axel
Wohnort: 58708 Menden
Alter: 74
Kontaktdaten:

Beitrag von Axman » Dienstag 21. September 2004, 09:28

Moin all,

bei meinem Messerundgang (siehe da) war ich natürlich besonders gespannt auf den YAMAHA-Stand und alle schon im Vorfeld diskutierten Neuerungen.

Da es hier ja nur um die 05er Bulldog geht, hier mal meine ganz persönlichen Eindrücke: die optischen Retuschen sind wie immer Geschmacksache (obwohl mir dieses viele schwarz nicht gefällt...schon wegen des zusätzlichen Putzaufwands)

Die Farben sind sehr schön obwohl nur zweifarbige Doggen da standen (ob es die Dogge auch in uni gibt konnte mir niemand sagen....auch konnte mir niemand sagen - auch nicht an mit "Technische Fragen" markierten Theke - wie man das mit dem Kat gelöst hat, was genau der Unterschied bei den Bremsen ist - mir kam es so vor, als ob es die Bremsen der aktuellen R1 wären - und auch was genau der Unterschied bei der Sitzbank ist konnte mir keiner sagen !! :shock: :evil: )

Beim draufsetzen habe ich zumindest keinen Unterschied feststellen können...der neue Lenker ist eine gute Magura-Kopie inkl. der schrägen Riser... ist jetzt also menschenwürdig :) auch die Instrumente gefallen mir gut..wenn man sie jetzt bei Sonne auch noch ablesen kann....

Was mir überhaupt nicht gefällt ist die neue Vergaserabdeckung....viel zu klobig füllt sie den gesamten Raum zwischen den Zylindern aus :-& auch diese pseudo-Lüftungsschlitze..was sollen die denn ?? Den Vergaser kühlen ??

Weil die Yamaha-Leute so "kommunikationsfreudig" waren (oder einfach keine Ahnung hatten) bleibt uns allen nichts anderes übrig als zu warten bis die Dogge beim Händler unseres Vertrauens steht um dann den zu löchern :(

Grüße aus dem Sauerland

vom Axman
...es ist ein Zeichen von Intelligenz seine Grenzen zu kennen..

Benutzeravatar

Burki
Beiträge: 604
Registriert: Sonntag 11. Juli 2004, 16:52
Vorname: Burkhard
Wohnort: Fröndenberg
Alter: 53

Beitrag von Burki » Dienstag 21. September 2004, 18:06

...dann müsste doch der neue 2005-Lenker inkl. Riser auch ohne TÜV - Eintrag auf einer älteren Dogge gehen ... is ja dann originaaal ! :?: :?: :?:

Burki mopedsmile:

Benutzeravatar

sandro
Beiträge: 2345
Registriert: Dienstag 9. Juli 2002, 12:34
Vorname: Sandro
Wohnort: Oberviechtach

Beitrag von sandro » Dienstag 21. September 2004, 22:13

servus,
weil mir die Vergaserabdeckungen eben besonders gefallen, habe ich sie genauer betrachtet und denke, dass sie zusammen mit den neuen Luftleitblechen (jetzt auch links!) den hinteren Zylinder mehr Luft zufächern sollen.
- Obwohl ich eigentlich noch nie was davon gehört habe, dass dieser unter thermischen Problemen leidet :hothot: :huh:
Bild sandro

________________________________________________________
BT 1100 - damit das Herz aus Freude schlägt, nicht aus Gewohnheit!

Benutzeravatar

Axman
Moderator
Beiträge: 4098
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2003, 13:00
Vorname: Axel
Wohnort: 58708 Menden
Alter: 74
Kontaktdaten:

Beitrag von Axman » Mittwoch 22. September 2004, 12:44

Hi Burki,

TÜV eintragen musst du sowieso keinen Lenker..du musst nur das Gutachten mitführen... Ob der 05er Lenker + Riser an deine Dogge passt weiss ich nicht, aber eins weiss ich...bei Yamaha sind die Dinger immer mörderteuer.. :(

Hi Sandro, genau die Frage habe ich auf der Messe den Technik-Herren gestellt...Antwort :huh: das war schon ein Trauerspiel..

Grüße aus dem Sauerland

vom Axman
...es ist ein Zeichen von Intelligenz seine Grenzen zu kennen..

Benutzeravatar

Bad Bulldog
Beiträge: 102
Registriert: Sonntag 2. Februar 2003, 20:27
Wohnort: Köln
Alter: 50

Beitrag von Bad Bulldog » Mittwoch 22. September 2004, 17:26

Hi Axman,

O-Ton Axman
:shock: man muß keinen Lenker mit Gutachten eintragen lassen :shock:

Nö ist nicht so, immer wenn ein Gutachten da ist muß es eingetragen
werden anders als bei einer ABE :idea:
Gruss Frank

Vorsicht die Bulldogge hat biss :twisted: !


:-):-):-)

Benutzeravatar

Polish
Stellv.-Admin
Beiträge: 1279
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 15:29
Vorname: André (Anne)
Wohnort: Berlin - Charlottenburg
Alter: 46

Beitrag von Polish » Donnerstag 23. September 2004, 09:25

Selbstverständlich muß der Lenker beim TÜV vorgeführt werden, wenn er getauscht wird.
Zwecks Lenkeinschlag, Befestigung und Anbauteilen die geprüft werden müssen. Selbst LSL hat keinen Wisch erstellen lassen, ohne dass sich dies ein TÜV´er anschauen muß.
Gruß
André
___________________
"Mach den ersten Schritt im Vertrauen!
Du brauchst nicht den ganzen Weg zu sehen,
mach einfach nur den ersten Schritt."

Dr. Martin Luther King jr.

Benutzeravatar

Topic author
moppedwolf
Labertaschen Moderator
Beiträge: 7014
Registriert: Samstag 26. Oktober 2002, 10:14
Vorname: Wolf
Wohnort: Versmold/NRW
Alter: 54

Beitrag von moppedwolf » Donnerstag 23. September 2004, 09:33

yepp, beim TÜV vorfahren ja,
Eintragung wegen §19 Absatz 3 kann auf später verschoben werden (sprich nie, erst bei Fahrzeug-Verkauf :wink: ).
Vorteil der nachträglichen Eintragung: falls der Lenker mal gewechselt wird, muss nichts im Schein und Brief geändert werden.

Dies wurde im Rahmen des EU-Marktes angepasst;
und das ist auch gut so!°
WolfsGruss :wave: Unfall? Früher hatte ich zwei linke Hände, heute eine rechte! :mrgreen:
Cop'n'crashfree season!!![/i] :wink:

Benutzeravatar

Axman
Moderator
Beiträge: 4098
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2003, 13:00
Vorname: Axel
Wohnort: 58708 Menden
Alter: 74
Kontaktdaten:

Beitrag von Axman » Donnerstag 23. September 2004, 10:55

Moin all,

ojeh..wir sind in Deutschland....ich meinte auch eine ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis für die Pinkacker unter uns)

Sowas also hat mein Fehring-Lenker, und nur danach hat der Tüv-Prüfer gefragt !!

Selbstverständlich kann ich den Lenker auch eintragen lassen, aber wenn ich dann mal einen schöneren/besseren finde muss ich den Fehring austragenlassen, den neuen eintr.........unsw. unsw. siehe was Wolf geschrieben hat..

Grüße aus dem Sauerland

vom Axman
...es ist ein Zeichen von Intelligenz seine Grenzen zu kennen..

Benutzeravatar

admin
Beiträge: 2713
Registriert: Montag 8. Juli 2002, 17:55
Vorname: Jörg
Wohnort: Lachen
Alter: 42
Kontaktdaten:

Beitrag von admin » Donnerstag 23. September 2004, 12:19

Wichtig ist nur das der Lenker schon für das Fahrzeug eine ABE hat.
Ist dies nicht der Fall so muß eine Eintragung nach § 19 Abs. 2 vorgenohmen
werden (Kosten ca. 50,-€).
Man bekommt eine Bestätigung des TÜV und muß einen Eintrag in den Fahrzeugbrief
vornehmen lassen. Kosten hierfür ca. 21,-€
Das Leben besteht nicht nur aus "Wünsch dir Was" und einige Entscheidungen sollten einfach akzeptiert werden.

Der schlimmste Fehler, den man im Leben machen kann, ist ständig zu befürchten, dass man einen macht.
– Elbert Hubbard (1856-1915), The Note Book

Gesperrt