Winterfahrer

hier könnt Ihr Eure Meinung zur Bulldog hinterlassen
Benutzeravatar

Topic author
RedSun
Beiträge: 5511
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2005, 07:57
Vorname: Arno
Wohnort: Berlin (Reinickendorf)
Kontaktdaten:

Winterfahrer

Beitrag von RedSun » Mittwoch 3. Dezember 2014, 16:52

Mon,
also nix für "icke". Der stellt ja den Bock Ende Oktober bei schlappen 20°C für ein halbes Jahr weg. :-D

Nee, ick mein jetzt die, die auch mal bei unter 5°C noch eine Runde drehen wollen. Man will ja noch Spaß haben und nicht frieren. Also sollte man sich entsprechend anziehen.
Angefangen mit der untersten Schicht. Hier ist Funktionskleidung wohl die erste Wahl. Nur allmählich wird diese Bekleidung bei den großen 3 (HG, L, P) recht häufig zu überzogegnen Preisen verkauft und die häufig angebotenen Schnäppchen vom Lebensmitteldiscounter bringen es nicht.
Da ich in den letzten Tagen eine 10kV-Schaltanlage beim Kunden im unbeheizten Raum aufgebaut habe, habe ich mich mal nach richtig gut wärmender Unterziehkleidung umgesehen.
Ja ich bin fündig geworden, die Preise sind nicht überzogen und die Qualität ist hervorragend, lange Unterhosen (Funktionskleidung). Ich steh auf den Schei55. Also 21,- € für eine Hose finde ich nicht gerade teuer, wenn ich mir die Preise der großen 3 ansehe.
Also das Zeug was ich auf Arbeit jetzt untendrunter trage, bringt es allemal auf dem Bock.

Achja, es ist die Firma mit dem großen weißen Vogel auf roten Hintergrund als Firmenlogo.

Benutzeravatar

rawe
Beiträge: 997
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2006, 20:23
Vorname: Rainer
Wohnort: Berlin-Marzahn
Alter: 65

Re: Winterfahrer

Beitrag von rawe » Mittwoch 3. Dezember 2014, 17:16

Hallo Arno,
fahre zwar auch nicht im Winter, weil, da fährt "Mann" Ski,
aber danke für den Hinweis. Auch beim Wedeln trage ich gerne warme Sachen.
Firma hab ich leicht gefunden:
images.jpg
images.jpg (3.17 KiB) 4323 mal betrachtet
images.jpg
images.jpg (3.17 KiB) 4323 mal betrachtet
Bis bald mal :wink:
Rainer
Erwache und lache

Benutzeravatar

Topic author
RedSun
Beiträge: 5511
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2005, 07:57
Vorname: Arno
Wohnort: Berlin (Reinickendorf)
Kontaktdaten:

Re: Winterfahrer

Beitrag von RedSun » Mittwoch 3. Dezember 2014, 18:08

Moin,
nix mit Polska. Auf Plagiate kann ich gar nicht, alles nur Schrott. :-D
Aber man kann auch mal hier schauen, http://www.engelbert-strauss.de/

Benutzeravatar

spark76x
Beiträge: 2818
Registriert: Samstag 13. Oktober 2007, 00:34
Vorname: Daniel
Wohnort: Palma de Mallorca
Alter: 49

Re: Winterfahrer

Beitrag von spark76x » Mittwoch 3. Dezember 2014, 18:47

Also ich bewege mich ja beim arbeiten,
in wärmender Unterwäsche würde ich da her anfangen zu kochen…

:rasp: :badairday: :badairday: :badairday:
Daniel ©?

Ich gebe offen zu mein ganzes Leben von anderen beeinflusst und inspiriert worden zu sein!

Bild


aikisurf

Re: Winterfahrer

Beitrag von aikisurf » Mittwoch 3. Dezember 2014, 19:08

Bild
Geht nix über Wolle, sagt Mutti immer.....

Benutzeravatar

ff007
Beiträge: 4508
Registriert: Samstag 4. Oktober 2008, 12:16
Vorname: Frank
Wohnort: Langenhagen
Alter: 51
Kontaktdaten:

Re: Winterfahrer

Beitrag von ff007 » Mittwoch 3. Dezember 2014, 19:10

ich hab ne sitzheizung :mrgreen: :mrgreen:

aber nicht s desto trotz

DANKE für den TIP

Die hätte ich im Leben nicht besucht für warme Underbüxen :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar

mk3103
Beiträge: 286
Registriert: Montag 21. Februar 2011, 19:19
Vorname: Michael
Wohnort: Büttelborn
Alter: 61

Re: Winterfahrer

Beitrag von mk3103 » Mittwoch 3. Dezember 2014, 19:41

Also ich nutze schon länger die Fastway Shirts von Louise und kann nur sagen, das ist OK. Fast das gleiche Material wie Medico. Funktioniert, hält warm und kostet gerade mal 9,90€.
Probiert es aus.

Michael.

P.S.
Ich fahr immer noch jeden Tag mit dem Krad zur Arbeit. Das ist für mich das Kriterium wenn der 1. Layer dann funktioniert.
Grüsse

Michael

Das Leben auf unserer Erde mag ja teuer sein, aber es beinhaltet immerhin einen kostenlosen Flug pro Jahr um die Sonne.

Benutzeravatar

Topic author
RedSun
Beiträge: 5511
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2005, 07:57
Vorname: Arno
Wohnort: Berlin (Reinickendorf)
Kontaktdaten:

Re: Winterfahrer

Beitrag von RedSun » Mittwoch 3. Dezember 2014, 20:01

Moin,
spark76x hat geschrieben:Also ich bewege mich ja beim arbeiten,
in wärmender Unterwäsche würde ich da her anfangen zu kochen…

:rasp: :badairday: :badairday: :badairday:
so mit ständig, "geh mal Bier holen" ist bei mir halt nicht. :-D

-- Mi Dez 03, 2014 19:56 --

Moin,
mk3103 hat geschrieben:Also ich nutze schon länger die Fastway Shirts von Louise und kann nur sagen, das ist OK. Fast das gleiche Material wie Medico. Funktioniert, hält warm und kostet gerade mal 9,90€.
Probiert es aus.

Michael.

P.S.
Ich fahr immer noch jeden Tag mit dem Krad zur Arbeit. Das ist für mich das Kriterium wenn der 1. Layer dann funktioniert.
das Problem ist wohl eher nicht der Oberkörper. Hier neigt man eher sich nach dem Zwielbelprinzinp anzuziehen.
Wenn ich bedenke, Unterhemd, T-Shirt, Pullover, Jacke.
Also ich habe nie 4 Schichten um den Unterkörper. Also muss es schon was ordentliches sein, was ich unter der Hose trage.
Mit so´n Shirt am Arsc h und an den Beinen ist schon sicherlich ein komischer Tragekomfort. :-D

Benutzeravatar

ralf-mk
Beiträge: 2638
Registriert: Dienstag 13. September 2005, 19:51
Vorname: Ralf
Wohnort: Menden
Alter: 53

Re: Winterfahrer

Beitrag von ralf-mk » Mittwoch 3. Dezember 2014, 20:13

... die Thermo-U-Wäsche von Tschibo/TCM find ich klasse. Zwei verschiedene Materialien kommen da wohl zum Einsatz. Und für ganz krasse Temps zieh ich die Thermo Klamotten doppelt an. Ist dann nicht dicker als n Fleece, aber muckelig warm. Glaub ein Satz lag mal bei 20 - 25€ ...


BT Mischa
Beiträge: 59
Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 20:45
Vorname: Michael
Wohnort: Geilenkirchen

Re: Winterfahrer

Beitrag von BT Mischa » Sonntag 14. Dezember 2014, 14:52

Heute klasse Wetter,die Strassen Salzfrei und kein Saisonkennzeichen.Also vernünftige Klammotten an,rauf auf dem Bock und eine grosse
Runde gedreht... :elephant:
Allzeit gute Fahrt!
Gruß Michael
05er Dogge in rot/schwarz mit Heckumbau>kleiner Kennzeichenhalter,weisse
Koso LED-Blinker,weisses LED-Rücklicht,LSL Sturzpads....

Benutzeravatar

stoppelhopser
Beiträge: 1271
Registriert: Donnerstag 10. April 2008, 23:14
Vorname: stoppelhopser
Wohnort: Ruhrmetropole
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Winterfahrer

Beitrag von stoppelhopser » Montag 15. Dezember 2014, 06:15

Ich hab vorgestern lange Unterwäsche von Candoli (oder so) geschenkt bekommen und die auch gleich ausprobiert. Beinahe hätte ich geschrieben ich hätte frische Unterwäsche geschenkt bekommen, was zwar den Tatsachen entspricht, den Fokus aber auf nen anderen Sacherverhalt gelenkt hätte. ;) Egal, hat prima funktioniert und jetzt kann der Winter kommen.

Enspannte Grüße,
Stoppelhopser

Benutzeravatar

TBFLOR
Beiträge: 70
Registriert: Mittwoch 30. Oktober 2013, 17:12
Vorname: Rolf
Wohnort: Kreis Herford

Re: Winterfahrer

Beitrag von TBFLOR » Montag 15. Dezember 2014, 12:17

Hallo,

bei mir sind der Oberkörper und die Beine, bei entsprechender Unterbekleidung, nicht so das Thema sonder eher Hände und Füße. Deshalb fallen die Fahrten im Winter meist relativ kurz aus bzw. es werden zwischendurch „Aufwärmpausen“ eingelegt.
Auf meiner Vespa benutze ich für die Hände „Schweinepfoten“ (Beispiel: https://www.louis.de/artikel/probiker-c ... t=29035909).
Die halten zwar etwas länger warm sind aber leider sehr unhandlich.

Gruß

Rolf
TBFLOR <


nanno
Beiträge: 51
Registriert: Sonntag 25. Mai 2014, 09:02
Vorname: Greg
Wohnort: Linz, Österreich
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: Winterfahrer

Beitrag von nanno » Dienstag 16. Dezember 2014, 12:55

Ordentliche Elefantenohren muss man sich (leider) selber schneidern. Ich fahr im Winter SR500 Gespann, ohne Griffheizung nur mit ausreichend großen und langen Stulpen (gehen bis fast zum Ellenbogen) und entsprechend lang (damit der Kupplungshebel/-Zug abgedeckt sind sowie der Hauptbremszylinder und die Kabel der Lenkerschalter ordentlich verdeckt sind), dann kann man problemlos mit den etwas wärmeren Sommerhandschuhen fahren. Als Stiefel für diese Jahreszeit haben sich gefütterte Gummistiefel bewährt, nur wenns ganz kalt (und trocken) ist, hab ich noch einen Satz Sorel Caribou. An Unterwäsche gibts die lange Baumwollgarnitur vom Bund. Drüber normales Alltagsgewand (nicht zu eng). Eine Goretex(-Verschnitt) Latzhose und eine dickere Motorradjacke kümmern sich um den Rest. Sturmhaube mit Kragen und ein ordentliches Halstuch, damit es am Kragen nicht reinzieht und man kann auch bei wilden Minustemperaturen rumfahren. Was grad im Winter sehr angenehm ist, ist ein Klapphelm, weil man dann an der Tankstelle nur vorn hochklappen und nicht den ganzen Helm abnehmen muss!

LG,
Greg
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at/

Benutzeravatar

mk3103
Beiträge: 286
Registriert: Montag 21. Februar 2011, 19:19
Vorname: Michael
Wohnort: Büttelborn
Alter: 61

Re: Winterfahrer

Beitrag von mk3103 » Dienstag 16. Dezember 2014, 15:58

@RedSun
Da hast du recht. Shirt ist unpraktisch als lange Unterhose. :-D
Allerdings hatte ich mit meiner neuen Rukka Hose noch nicht das Bedürfnis zusätzlich zum Innenfutter noch ne lange Unterhose anzuziehen. Kommt vielleicht noch. Man wird ja auch älter.

Prinzipiell ist es wohl so, dass Baumwolle, da es aufsaugt eher nicht geeignet ist. Aber womit man gut klar kommt ist einfach OK. Alles was es heute an Funktionswäsche zu kaufen gibt, taugt meistens auch irgendwie. Wobei es ziemlich egal ist für welche Sportart sich der Hersteller das Zeug gedacht hat.
Das Problem ist eher, dass man nicht weiß ob es einem persönlich behagt. Für den einen ist es zu warm für den anderen zu kalt. Der eine neigt mehr zum Schwitzen, der andere nicht.

Ich kann mich noch an die frühere Funktionsklamotten freie Zeit erinnern. Da haben wir auch schon nach dem Zwiebelprinzip gearbeitet. Hat halt mehr aufgetragen. Was halt so ging unter der Lederjacke oder dem Belstaff.
Grüsse

Michael

Das Leben auf unserer Erde mag ja teuer sein, aber es beinhaltet immerhin einen kostenlosen Flug pro Jahr um die Sonne.

Benutzeravatar

Topic author
RedSun
Beiträge: 5511
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2005, 07:57
Vorname: Arno
Wohnort: Berlin (Reinickendorf)
Kontaktdaten:

Re: Winterfahrer

Beitrag von RedSun » Dienstag 16. Dezember 2014, 17:17

Moin,
mk3103 hat geschrieben: ...
Wobei es ziemlich egal ist für welche Sportart sich der Hersteller das Zeug gedacht hat.
...
genau hier liegt der Hase begraben.
Eine Funkionswäsche zum Skifahren sehe ich nicht unbedingt tauglich zum winterlichen Motorradfahren.
Denn die körperlichen Bewegungsablaüfe der beiden Fahrarten sind doch recht unterschiedlich. :wink:

Antworten