1100 Bulldog mit 2150 Km 1 Hand Scheckheft

hier könnt Ihr Eure Meinung zur Bulldog hinterlassen

Topic author
loewenzahn
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 26. März 2014, 13:26
Vorname: peter
Wohnort: berlin

Re: 1100 Bulldog mit 2150 Km 1 Hand Scheckheft

Beitrag von loewenzahn » Dienstag 1. April 2014, 17:47

Also was soll ich sagen von der Seite lasse ich mich bestimmt nicht komisch anmachen da stehe ich drüber keine Angst. Finde nur die Art und Weise einiger hier wirklich angebracht aber so sind die Menschen nu mal.
So und 2004 sich sehen lassen und den Hund wie einer hier so schön schreibt 10 Jahre denn verkümmern lassen und später denn so viel Kohle wie möglich raus zu holen ist doch lächerlich.
Vielleicht konnte man ja Krankheitsbedingt nicht fahren? Und was meint ihr ist es nicht schlimm so ein Motorrad zu haben und nicht fahren zu können? Bestimmt nicht aber egal ist ne andere Geschichte warum sie so lange stehen musste und werde sie hier bestimmt nicht erzählen ist ja auch nicht der Grund warum ich mich hier angemeldet habe. Und ich will hier keinen Käufer ins Verderben schicken da ich ja schon mal geschrieben habe das der Käufer informiert wird was mit dem Motorrad ist und war.
So was Fragen angeht wie Scheckheft usw.
1. Motorrad im Juli 2003 in Berlin beim Yamaha Händler gekauft und da auch umbauen lassen bis sie dort auch abgeholt wurde
2. 1 Inspektion 17.03.2004 mit 829 Km auf dem Tacho
3. 2 Inspektion am 05.07.2005 mit 1668 Km auf dem Tacho
4. 28.07.2014 Yamaha Vertragshändler 2157 Km auf dem Tacho und gemacht wurde da neues Motoröl, Öl Filter, Dichtring, Zündkerzen, Vergaser aus, ein, zerlegen, reinigen, Vergaser einstellen, Bremsflüssigkeit erneuern ASU und DEKRA – Gutachten.
5. Rechnung verhanden und im Service Heft auch eingetragen.
Ja die Kiste wie man oder einer so schön sagt war inseriert aber wenn die Kiste nicht läuft kann man sone Kiste ja schlecht verkaufen oder. Also raus und Fahrtüchtig machen die Kiste. Und jetzt steht sie in KETTEN im Garten richtig erkannt. Kann sie ja nicht unangeleint bzw. unangekettet da stehen lassen nicht das sie noch allen spazieren geht oder mit einen anderen.
Musst dich nicht dafür entschuldigen das du jetzt hier raus bist da ja eh nicht viel vernünftiges von deiner Seite aus rüber kahm außer das ich da nen Haufen Schrott zu stehen habe.
Ach ja hatte mich sicherlich auch mit der Yamaha Vertragswerkstatt unterhalten was Bremsbeläge Reifen usw. was hier so alles aufgezählt wurde und er meinte Bremse ist ok Reifen ist er sicherlich eurer Meinung ich ja auch und was Simmeringe Gabel angeht entweder werden sie undicht oder nicht das wird man sehen aber wechseln warum sollte man sie sage er.
Werden sich hier bestimmt wieder einige aufregen oder noch schlimmer naja bitte wenn sie sonst keine Probleme haben immer doch ich kann es ja nicht ändern. Aber schlechter als sie ist muss man sie ja auch nicht mit biegen und brechen machen.
Für alle anderen die damit kein Problem haben das ich hier meine Meinung vertrete und die Wahrheit schreibe und nichts schön rede oder schlecht usw. vielen Dank fürs lesen und euer Interesse.

Gruß Peter

Benutzeravatar

RedSun
Beiträge: 5511
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2005, 07:57
Vorname: Arno
Wohnort: Berlin (Reinickendorf)
Kontaktdaten:

Re: 1100 Bulldog mit 2150 Km 1 Hand Scheckheft

Beitrag von RedSun » Dienstag 1. April 2014, 18:34

Moin,
liest Du überhaupt was du auf deiner, wohl kaputten Tastatur, schreibst?
loewenzahn hat geschrieben: So was Fragen angeht wie Scheckheft usw.
1. Motorrad im Juli 2003 in Berlin beim Yamaha Händler gekauft und da auch umbauen lassen bis sie dort auch abgeholt wurde
2. 1 Inspektion 17.03.2004 mit 829 Km auf dem Tacho
3. 2 Inspektion am 05.07.2005 mit 1668 Km auf dem Tacho
4. 28.07.2014 Yamaha Vertragshändler 2157 Km auf dem Tacho und gemacht wurde da neues Motoröl, Öl Filter, Dichtring, Zündkerzen, Vergaser aus, ein, zerlegen, reinigen, Vergaser einstellen, Bremsflüssigkeit erneuern ASU und DEKRA – Gutachten.
5. Rechnung verhanden und im Service Heft auch eingetragen.
Wir haben den 01.04.2014 und Deine war schon am 27.07. 2014 zur Durchsicht?
loewenzahn hat geschrieben: Ach ja hatte mich sicherlich auch mit der Yamaha Vertragswerkstatt unterhalten was Bremsbeläge Reifen usw. was hier so alles aufgezählt wurde und er meinte Bremse ist ok Reifen ist er sicherlich eurer Meinung ich ja auch und was Simmeringe Gabel angeht entweder werden sie undicht oder nicht das wird man sehen aber wechseln warum sollte man sie sage er.
da darf sich dann der Käufer, der ja schon mal 4000,-€ gelegt hat, drum kümmern.

Fahr den Bock doch mal richtig warm, nimm die Bremsanlage mal richtig in Anspruch. Du wirst sehen ein Nudelsieb ist ein Schei(ß) dagegen.

Hier im Forum wird Ehrlichkeit eigentlich groß geschrieben, aber was Du abziehst passt hier nicht rein.

PS ändere bitte Dein Profil, Wohnort ist nicht Berlin. Wenn ich durch Hohen Neuendorf fahre bin ich in Brandenburg. :wink:

@all, mir ist es egal ob jemand seine Bulldog verkauft, muß jeder für sich entscheiden. Nur wenn derjenige sie verkauft, dann sollte er die Karten auch offen legen und nicht mit einem verdeckten A s s im Ärmel spielen. :wink:

Benutzeravatar

Wuz
Beiträge: 3414
Registriert: Dienstag 7. Dezember 2004, 11:05
Vorname: *
Wohnort: ******
Alter: 51

Re: 1100 Bulldog mit 2150 Km 1 Hand Scheckheft

Beitrag von Wuz » Dienstag 1. April 2014, 18:53

Kann mal ein Admin oder Moderator den Threat schließen?


Topic author
loewenzahn
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 26. März 2014, 13:26
Vorname: peter
Wohnort: berlin

Re: 1100 Bulldog mit 2150 Km 1 Hand Scheckheft

Beitrag von loewenzahn » Dienstag 1. April 2014, 19:49

Ah und oh wie dumm ist mir doch tatsächlich ein Fehler mit dem Datum unterlaufen wie ärgerlich und peinlich bitte 1000 mal um Entschuldigung Red Sun wird bestimmt nicht mehr vorkommen da ja schon der eine oder andere hier dafür sind Threat zu schließen.
Ist dir sicherlich noch nicht passiert da du ja bestimmt unfehlbar bist.
Aber von dir habe ich auch nichts anderes Erwartet. Was ich wissen wollte habe ich bekommen.
Aber eins sei noch gesagt ich werde auf keinen Fall den Käufer was vormachen oder belügen usw. sondern ihn alles was wichtig ist zu dem Motorrad sagen was er kauft.
Wünsche allen noch einen schönen Abend.
Und das einige im Kreis springen war mir ja klar

Benutzeravatar

RedSun
Beiträge: 5511
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2005, 07:57
Vorname: Arno
Wohnort: Berlin (Reinickendorf)
Kontaktdaten:

Re: 1100 Bulldog mit 2150 Km 1 Hand Scheckheft

Beitrag von RedSun » Dienstag 1. April 2014, 19:58

Moin,
ich Arno, mit dem Nickname "RedSun", ohne Blank, bin bestimmt nicht unfehlbahr.
Aber was Du hier ablässt geht für mich, "RedSun", mal gar nicht. Von mir muss man auch nichts erwarten, ausser meine Meinung und dazu stehe ich. :wink:

Benutzeravatar

Aquanox
Beiträge: 13
Registriert: Montag 23. Dezember 2013, 12:38
Vorname: Christian
Wohnort: Um und bei Düsseldorf

Re: 1100 Bulldog mit 2150 Km 1 Hand Scheckheft

Beitrag von Aquanox » Dienstag 1. April 2014, 20:06

Wuz hat geschrieben:Kann mal ein Admin oder Moderator den Threat schließen?
I like


Topic author
loewenzahn
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 26. März 2014, 13:26
Vorname: peter
Wohnort: berlin

Re: 1100 Bulldog mit 2150 Km 1 Hand Scheckheft

Beitrag von loewenzahn » Dienstag 1. April 2014, 20:18

Arno bestimmt bist du nicht unfehlbar so wie ich.
Auch wenn es für dich nicht geht was ich hier ablasse so ist es halt MEINE Art und meine Einstellung.
Alles was ich nur wollte sind Infos gewesen zu dem Motorrad nicht mehr und nicht weniger was du und andere draus machen ist euch überlassen ich habe halt das geschrieben und gesagt bzw. so wie es ist nichts schön oder schlecht geredet.
Wünsche dir aber trotzdem auch wenn du mich nicht magst was mir eigentlich Wurst ist noch einen schönen Abend. Jeder hat so seine Meinung und das ist meine.
Ich bin auch nicht hier um zu Provozieren oder sowas wer das alles gelesen hat weiß warum ich mich hier angemeldet habe und das sollte man bitte auch berücksichtigen.
Möchte mich auch nicht hier streiten um Gottes Wille.
Ist meine Meinung zu deinen Kommentaren.

Benutzeravatar

xzjupp
Beiträge: 714
Registriert: Dienstag 17. April 2007, 20:20
Vorname: Jupp
Wohnort: Siegen
Alter: 62

Re: 1100 Bulldog mit 2150 Km 1 Hand Scheckheft

Beitrag von xzjupp » Mittwoch 2. April 2014, 19:39

Liest den Schei.. hier eigentlich noch irgendjemand ernsthaft?
Falls ja,... herzliches Beileid!

Gruss Jupp

Benutzeravatar

Eddie
Beiträge: 3150
Registriert: Montag 14. April 2003, 20:23
Vorname: Ralf
Wohnort: Wesseling
Alter: 57

Re: 1100 Bulldog mit 2150 Km 1 Hand Scheckheft

Beitrag von Eddie » Mittwoch 2. April 2014, 21:15

Tut mir leid, aber ich kann teilweise nicht nachvollziehen, was ihr euch so aufregt?

Das ist wieder mal ein typisches Beispiel dafür, wie man mit den falschen Infos, bzw. Worten ins Fettnäpfchen treten kann und einen * auslöst, der in keinem Verhältnis zum eigentlichen Ereignis steht.
Ich bin selbst auch schon in anderen Foren angemacht worden, weil ich nicht gleich die richtigen Worte gefunden habe oder mich nicht tagelang durchs Forum suchen wollte, um eine Info zu bekommen. So praktisch das Internet auch ist - manchmal wünsche ich mir die Zeit vor davor zurück! Bin jahrzehntelang ohne Forum und Internet Motorrad gefahren und es hat sogar Spaß gemacht!

Möchte die Vorteile eines Forums heutzutage nicht mehr missen, aber nach so einem Thread würde ich mir überlegen, ob ich mir das antun möchte?

Lasst doch mal die Kirche im Dorf...

PS: wer von euch wird vor dem Verkauf seiner Dogge nochmal knapp 300,- Euro in neue Reifen investieren, die er nie mehr wiedersehen wird?
Es liegt in der Natur des Menschen vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln.

Benutzeravatar

Mario K.
Beiträge: 971
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2011, 22:53
Vorname: Adolf
Wohnort: Callenberg / Sachsen
Alter: 38

Re: 1100 Bulldog mit 2150 Km 1 Hand Scheckheft

Beitrag von Mario K. » Mittwoch 2. April 2014, 21:54

Wahre Worte Eddie! Außerdem muss doch der Käufer selbst wissen, ob er ein Mopped mit solchen Reifen und Bremsen für den aufgerufenen Preis kauft. Sind doch alles erwachsene Leute! Aber wenn man dann keine Argumente mehr hat außer sich am Ende an "Kleinigkeiten" auzugeilen, lässt das tief blicken.
Also, Eddie´s Spruch beherzigen und die Kirche im Dorf lassen!

Love, Peace and ... ach ihr wisst schon! :happyhippy:
Manche Menschen sind wie Lavalampen, schön anzusehen, aber richtig helle sind sie nicht.
Vorhang auf!

Benutzeravatar

Steve
Beiträge: 3508
Registriert: Dienstag 18. Juli 2006, 15:19
Vorname: Steve
Wohnort: Dorf

Re: 1100 Bulldog mit 2150 Km 1 Hand Scheckheft

Beitrag von Steve » Mittwoch 2. April 2014, 21:58

Eddie hat geschrieben:
PS: wer von euch wird vor dem Verkauf seiner Dogge nochmal knapp 300,- Euro in neue Reifen investieren, die er nie mehr wiedersehen wird?

Menschen die dass nicht verstehen, bzw. verstehen wollen...denen braucht man dass nicht erklären :roll:
Vielleicht noch mal den Fred von gaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz vorne lesen :alright: :huh:

Aber...Eddie, du hast ja sowas von Recht...und warum soll man noch 600 Euro für Öl und TÜV
investieren wenn man das Motorrad niemals wiedersieht. :?
Ich kann die Karre auch total versifft und ohne ein zutun ins I-Net für 2.000 setzen,
oder halt was investieren und das Motorrad "reinen Gewissens" für 4.000 verkaufen.

@Löwenzahn, es geht jetzt hier nicht mehr um dich, sondern wirklich um eine Einstellungs Sache.
Denn wer A sagt muß auch B sagen!!
Und jetzt immer druff :lol:

So, Babara - feddich!!! :mrgreen:
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
*Konrad Adenauer

Benutzeravatar

Eddie
Beiträge: 3150
Registriert: Montag 14. April 2003, 20:23
Vorname: Ralf
Wohnort: Wesseling
Alter: 57

Re: 1100 Bulldog mit 2150 Km 1 Hand Scheckheft

Beitrag von Eddie » Mittwoch 2. April 2014, 22:16

Naja, wie ich schon sagte... :(
Es liegt in der Natur des Menschen vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln.


avantissimogina

Re: 1100 Bulldog mit 2150 Km 1 Hand Scheckheft

Beitrag von avantissimogina » Mittwoch 2. April 2014, 22:26

Wo ist das Problem?

Kaufinteressent hat die Wahl.

Kaufen oder bleiben lassen... :wink:


Kaeptn-Nuss

Re: 1100 Bulldog mit 2150 Km 1 Hand Scheckheft

Beitrag von Kaeptn-Nuss » Donnerstag 3. April 2014, 08:50

Ist halt ein typischer Querschnitt der deutschen Gesellschaft hier - leider überwiegt anscheinend der Teil der Besserwisser, Miesmacher und - am schlimmsten, die Privat-Polizisten und Moralapostel!

Sind ja immer dieselben Knallköppe, die sich wichtig tun .....da sind ja Internet Foren die richtigen Spielplätze für diese Spezies...

Kann man den Neu-Usern in diesem Forum nur raten, hier nur lesend aktiv zu sein. Eine falsche Frage gestellt und alle kloppen auf dich ein. Nein, nicht alle - aber die üblichen Verdächtigen erkennt man ja schnell!

Ich melde mich dann mal ab. Die "Alten Nutzer" vom Anfang sind hier eh nicht mehr groß vertreten und Bulldog fahr ich auch nicht mehr.

und nach Hohen Neuendorf : hier findest du sowieso keinen Käufer. Ich würde mich an deiner Stelle hier wieder rausziehen. Stell das Bike wieder ins Netz und genieß die Kommentare hier. Wird bestimmt der Ein oder Andere hier mit unnötigen Kommentaren dein Inserat verfolgen.


Viel Spass weiterhin.....

Andy

Benutzeravatar

Wildsau
Beiträge: 1980
Registriert: Donnerstag 21. Juni 2007, 01:38
Vorname: Uli
Wohnort: 58640 Iserlohn
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: 1100 Bulldog mit 2150 Km 1 Hand Scheckheft

Beitrag von Wildsau » Donnerstag 3. April 2014, 13:13

also ich hätte da schon ein paar Ideen..
Basis stimmt, einige Teile sind über.
Motor müsste man sich mal genauer annehmen.
Reifen, Federung, Gabel, ...
wären dann die Hauptkosten
:beer:
RIP Wildsau - DerDickä 03.05.10 - Die Dogge 29.09.13

Antworten