Fred der Bulldog Friends...

Ihr wollt labern und Euch mit Smilies tot werfen,
dies könnt Ihr hier machen.
Benutzeravatar

vossybear
Beiträge: 343
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 21:53
Vorname: Volker
Wohnort: Maßbach
Alter: 53

Re: Fred der Bulldog Friends...

Beitrag von vossybear » Dienstag 16. Mai 2017, 22:13

So Bulldogtreiber and Friends,
ich glaube meine Beichte passt ganz gut hier her. Zuerst möchte ich mal sagen, das ich durch den Kauf der Dogge 2006 mit ca 8000km eine Menge Spaß mit ihr hatte und bis jetzt knapp 85000 km auf der Uhr habe. Was aber genau so wichtig ist, ich habe durch die Anmeldung im Forum und durch die Teilnahme an den internationalen Treffen seit Hittisau und ein paar kleinen Treffen eine Menge toller Leute kennengelernt, die mein Hobby und meinen Spleen teilen, egal mit welchem Bike in der Zwischenzeit.
Irgendwann kam mir die Idee, die Dogge km mäßig etwas zu entlasten und zum 2.Mopped zu greifen. Die erste war eine Yamaha XT660X, geil auf Kurzstrecken und zur Arbeit, ging aber nicht lange gut. XT wieder weg und Aprilia Shiver 750 ABS geholt ( paar Leute kennen sie noch vom Treffen in Masserberg als ich mir auf der frisch gesprühten Straße das Heck neu lackiert habe :lol: )
Alles kommt wie es muss, hatte die Shiver zur Durchsicht und als Ersatzbike eine MV Agusta Brutale 675 vom Händler, da begannen sich die Räder im Kopf wieder zu drehen, dann noch eine Probefahrt auf der 800 er und es war geschehen, Tschüß Shiver und die 800 er Brutale teilte sich die Garage mit der Dogge.
Tja und Ende November 2016 auf der letzten Fahrt vor dem Einmotten hab ich mich mit der Dogge auf der Straße ausgebreitet, beim anbremsen Vorderrad stehen geblieben, Lenker eingeklappt und schneller als ich ``Schei55e`` sagen kann bin ich hinter der Dogge hergerutscht und dann noch gerollt. Gut die Dogge hat es ganz gut überstanden, Delle im Tank, Lenkerende, Bremshebel vo und hi abgeschrabbelt und ein paar Kleinigkeiten. Aber bei mir war das rechte Schulterblatt angebrochen und ich hatte viel Zeit über meine Blödheit nachzudenken. Schon im Krankenauto auf dem Weg zur Notaufnahme überlegte ich ob das mit ABS gut gegangen wäre, aufhören Mopped zu fahren kam nicht in Frage, aber mit dem Sturz überwintern war auch nicht gut. Nachdem ich wieder fit war und die Kampfspuren an der Dogge besitigt waren, fehlte mir auf der 1.2.und3. Fahrt das Vertrauen und ich fühlte mich nicht mehr so wohl wie vorher auf der Dogge, bei der MV lief es besser. Nun ist seit ein paar Wochen noch eine Italienerin bei mir zu Hause, Aprilia Caponord 1200 Travel Pack, für lange Strecken mit Koffersystem. Die Dogge habe ich abgemeldet, ich denke schon das ich sie verkaufen werde, denn 3 Moppeds und ein Auto bekomm ich nicht mehr in die Garage und es macht auch keinen Sinn, obwohl sich die Dogge auf jeden Fall trotz ihres Alters und Laufleistung noch sehen lassen kann.
Ja liebes Rudel ich bin jetzt auch ein 2-facher Kettenschmiermax und hoffe das ihr mich auf dem Treffen im Harz nicht anspuckt :wink:
der vossybear
Dateianhänge
K800_IMGP9754.JPG
K800_IMGP9746.JPG
K800_IMGP9749.JPG

Benutzeravatar

Topic author
spi
Beiträge: 3321
Registriert: Sonntag 28. Januar 2007, 11:19
Vorname: Stefan
Wohnort: Falkensee
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Fred der Bulldog Friends...

Beitrag von spi » Mittwoch 17. Mai 2017, 18:37

Schon verrückt wie ähnlich die Formensprache der MV und der Dogge auf den Fotos wirkt. Auf der Straße liegen sicher Welten dazwischen.
"Pure Vernunft darf niemals siegen" von Tocotronic

Spi on Tour: http://www.youtube.com/user/testguru1976
My second life: http://www.theater-finkenkrug.de

Benutzeravatar

vossybear
Beiträge: 343
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 21:53
Vorname: Volker
Wohnort: Maßbach
Alter: 53

Re: Fred der Bulldog Friends...

Beitrag von vossybear » Mittwoch 17. Mai 2017, 22:17

spi hat geschrieben:
Mittwoch 17. Mai 2017, 18:37
Schon verrückt wie ähnlich die Formensprache der MV und der Dogge auf den Fotos wirkt. Auf der Straße liegen sicher Welten dazwischen.
Ja das kann man so sagen, einmal vom Fahrwerk und dann noch der Motor. Die Brutale kann auch geschmeidig im Stadtverkehr aber wenn du in Drehzahlbereiche kommst wo bei der Dogge Sense ist, dann zieht sie dir die Arme ordentlich lang und man muss aufpassen, das das Vorderrad auf der Straße bleibt. Der Haken bei der Kleinen ist, das sie auf Angriff gebürstet ist, mit einer gebückten Körperhaltung mit der man nicht lange langsam fahren will. Soll nicht heissen das ich nur noch umherheize aber wenn man nicht aufpasst stehen schon komische Zahlen auf dem Tacho. :shock:
der vossybear

Benutzeravatar

ff007
Beiträge: 4310
Registriert: Samstag 4. Oktober 2008, 12:16
Vorname: Frank
Wohnort: Langenhagen
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Fred der Bulldog Friends...

Beitrag von ff007 » Donnerstag 18. Mai 2017, 08:17

Vossy du Heizer goiler Fuhrpark was braucht die mv an Sprit wenn du sie zügig bewegst ??


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar

Steve
Beiträge: 3400
Registriert: Dienstag 18. Juli 2006, 15:19
Vorname: Steve
Wohnort: Dorf

Re: Fred der Bulldog Friends...

Beitrag von Steve » Donnerstag 18. Mai 2017, 20:59

chim hat geschrieben:
Dienstag 16. Mai 2017, 18:47
Uh - was denn hier los - so viele Abtrünnige

Bei mir ist noch alles beim Alten - lediglich die Sitzbank muss jetzt mal gemacht werden - mir welche bei Regen noch immer alles durch
Ach, den Norbert gibt es auch noch :)

...und den Rudi natürlich :twisted: :cool:

@Vossy
Die Brutale ist schon ein heißer Ofen!
In Masserberg hatten wir einen Touguide...der Name ist mir entfallen :roll: hatte die 800er mit 140PS
P1270924.JPG
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
*Konrad Adenauer

Benutzeravatar

vossybear
Beiträge: 343
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 21:53
Vorname: Volker
Wohnort: Maßbach
Alter: 53

Re: Fred der Bulldog Friends...

Beitrag von vossybear » Donnerstag 18. Mai 2017, 22:42

@ Frank - so um die 6-7l /100km ist mir relativ Ritze, hab sie zum Fahren nicht zum Rechnen und Sparen

@ Steve - ja die Brutale 800RR oder die Dragster sind freilich noch leckerer aber mir reichen meine 125 Pferdchen voll und ganz
Dieses Bike ist mir in Masserberg auch schon aufgefallen, das Heck und die Drillingströte sind SEX für die Augen, leider klingt die
Brutale erst richtig geil wenn sie richtig gezündet wird, im Stand ist das nicht so toll. Werd ich bei euch immer die Frage hören: I
Ist die schon an? :lol:
der vossybear

Benutzeravatar

ff007
Beiträge: 4310
Registriert: Samstag 4. Oktober 2008, 12:16
Vorname: Frank
Wohnort: Langenhagen
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Fred der Bulldog Friends...

Beitrag von ff007 » Donnerstag 18. Mai 2017, 23:07

Ne war nur so eine Frage, da MV keine Verbrauchsangaben in ihren Prospekten hatte ( < 3 - 4 Jahre zurück )und ein Kollege so um die 11 l / km benötigt hat und das fand ich ein wenig übertrieben für ein Motorrad auch wenn der Spritverbrauch sekundär ist .

Benutzeravatar

Steve
Beiträge: 3400
Registriert: Dienstag 18. Juli 2006, 15:19
Vorname: Steve
Wohnort: Dorf

Re: Fred der Bulldog Friends...

Beitrag von Steve » Donnerstag 18. Mai 2017, 23:20

Ritze hin - Ritze her...wenn ich alle 100km zur Zapfe muss hätte ich ooch keen Bock druff :roll:
Guido, wie war das noch bei der "48" mit dem Peanut-Tank? :wink:
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
*Konrad Adenauer

Benutzeravatar

Topic author
spi
Beiträge: 3321
Registriert: Sonntag 28. Januar 2007, 11:19
Vorname: Stefan
Wohnort: Falkensee
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Fred der Bulldog Friends...

Beitrag von spi » Freitag 19. Mai 2017, 06:04

Da sagst du was. Das war auch meine Sorge bei der Bonnie. 16 Liter Tank und 1200ccm. Im realen Leben zieht die aber nur 4,5 Liter auf 100km durch. Na gut innerstädtisch sind es dann 5,2 laut Bordcomputer. Aber auch das geht noch.
Also so ganz "Ritze" ist der Verbrauch dan doch nicht.
Und noch was wirklich "Schönes" hat die Bonnie zu bieten. Gestern hatten wir hier knapp 30 Grad. Hinter dem Wasserkühler sitzt ein Lüfter der an der Ampel immer ganz kurz anspringt. Dann drückt es die reflektierte warme Luft direkt gegen die Beine. Herrlich :-)
"Pure Vernunft darf niemals siegen" von Tocotronic

Spi on Tour: http://www.youtube.com/user/testguru1976
My second life: http://www.theater-finkenkrug.de

Benutzeravatar

Steve
Beiträge: 3400
Registriert: Dienstag 18. Juli 2006, 15:19
Vorname: Steve
Wohnort: Dorf

Re: Fred der Bulldog Friends...

Beitrag von Steve » Freitag 19. Mai 2017, 12:10

spi hat geschrieben:
Freitag 19. Mai 2017, 06:04
Hinter dem Wasserkühler sitzt ein Lüfter der an der Ampel immer ganz kurz anspringt. Dann drückt es die reflektierte warme Luft direkt gegen die Beine. Herrlich :-)
Hatte am Mittwoch die gleiche Erfahrung gemacht, ein Träumchen :lol: :lol:
War auch noch mit kuzer Buxe :oops: mal eben zur Tante Louise was besorgen :crazy:
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
*Konrad Adenauer

Benutzeravatar

ff007
Beiträge: 4310
Registriert: Samstag 4. Oktober 2008, 12:16
Vorname: Frank
Wohnort: Langenhagen
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Fred der Bulldog Friends...

Beitrag von ff007 » Freitag 19. Mai 2017, 13:44

Steve hat geschrieben:
Freitag 19. Mai 2017, 12:10
spi hat geschrieben:
Freitag 19. Mai 2017, 06:04
Hinter dem Wasserkühler sitzt ein Lüfter der an der Ampel immer ganz kurz anspringt. Dann drückt es die reflektierte warme Luft direkt gegen die Beine. Herrlich :-)
Hatte am Mittwoch die gleiche Erfahrung gemacht, ein Träumchen :lol: :lol:
War auch noch mit kuzer Buxe :oops: mal eben zur Tante Louise was besorgen :crazy:
HOT EGGS :elephant: :elephant: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar

Topic author
spi
Beiträge: 3321
Registriert: Sonntag 28. Januar 2007, 11:19
Vorname: Stefan
Wohnort: Falkensee
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Fred der Bulldog Friends...

Beitrag von spi » Freitag 19. Mai 2017, 20:39

Das nicht, eher Hot Legs ;-)
"Pure Vernunft darf niemals siegen" von Tocotronic

Spi on Tour: http://www.youtube.com/user/testguru1976
My second life: http://www.theater-finkenkrug.de

Benutzeravatar

gv66
Beiträge: 2975
Registriert: Sonntag 9. September 2007, 14:38
Vorname: Guido
Wohnort: 45476 Muelheim/Ruhr
Alter: 51

Re: Fred der Bulldog Friends...

Beitrag von gv66 » Samstag 20. Mai 2017, 11:16

Steve hat geschrieben:
Donnerstag 18. Mai 2017, 23:20
Ritze hin - Ritze her...wenn ich alle 100km zur Zapfe muss hätte ich ooch keen Bock druff :roll:
Guido, wie war das noch bei der "48" mit dem Peanut-Tank? :wink:
Moin Moin
Genau! Mit dem kleinen Peanut Tank bin ich nach satten 114Km ohne Sprit liegengeblieben.
Jetzt mit dem 12,5er Tank ist das OK, da komme ich knapp 200Km mit.

Benutzeravatar

Topic author
spi
Beiträge: 3321
Registriert: Sonntag 28. Januar 2007, 11:19
Vorname: Stefan
Wohnort: Falkensee
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Fred der Bulldog Friends...

Beitrag von spi » Sonntag 9. Juli 2017, 19:34

Hi,

ich war nach dem Harztreffen auch noch fleißig. Die originale Sitzbank musste weg. Einfach zu weich das Ding. Den Heckbügel hab ich jetzt auch mal abgeschraubt. Spiegel wurden einfach umgedreht. So langsam wird's.

Alles zusammen schaut dann so aus.

Bild

Bild

Sonnige Grüße
Stefan
"Pure Vernunft darf niemals siegen" von Tocotronic

Spi on Tour: http://www.youtube.com/user/testguru1976
My second life: http://www.theater-finkenkrug.de

Benutzeravatar

ernst
Beiträge: 2276
Registriert: Samstag 20. November 2010, 20:17
Vorname: ernst
Wohnort: Meerbusch
Alter: 69

Re: Fred der Bulldog Friends...

Beitrag von ernst » Sonntag 9. Juli 2017, 19:40

Sieht schick aus Stefan :thumbright: das hat schon was
Grüße aus Meerbusch
---- Ninja Ernst ----

V2 mopedsmile: Power

Antworten