Regenklamotten

Ihr wollt labern und Euch mit Smilies tot werfen,
dies könnt Ihr hier machen.
Benutzeravatar

Topic author
BulldogFK1
Beiträge: 150
Registriert: Samstag 10. Februar 2018, 18:22
Vorname: Frank
Wohnort: Osterholz-Scharmbeck

Regenklamotten

Beitrag von BulldogFK1 » Dienstag 9. Oktober 2018, 20:24

Hallo liebe Gemeinde, mich würde mal interessieren was ihr für Regenklamotten habt oder wie ihr das so macht wenn ihr ne längere Tour habt und das Wetter ist nicht ganz so toll? Gruß Frank

Benutzeravatar

ff007
Beiträge: 4622
Registriert: Samstag 4. Oktober 2008, 12:16
Vorname: Frank
Wohnort: Langenhagen
Alter: 51
Kontaktdaten:

Re: Regenklamotten

Beitrag von ff007 » Dienstag 9. Oktober 2018, 20:52

Also bei Regen nie losfahren Bild
ne Spaß .
Ich habe von Louis das Model 2 teiliges System mit
Jacke und Hose inkl. Gummihandschuh als Überzieher mit Finger .
Hose beim nächsten mal mit einem Reißverschluss bis oben .
Schuhe hochwertige, somit benötige ich hier keinen Überzieher .;)

Was natürlich auch geht sind hochwertige Gore Tex Systeme z.B. Rukka aber dann sind schnell ein paar Euro weg .




Gesendet von iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar

WullDee
Beiträge: 5286
Registriert: Donnerstag 21. September 2006, 14:32
Vorname: Waldi
Wohnort: Steinhuder Meer
Alter: 51
Kontaktdaten:

Re: Regenklamotten

Beitrag von WullDee » Dienstag 9. Oktober 2018, 22:07

Moinsen!
Ich benutze die Regenkombi "Stormchaser" von Polo als Zweiteiler.
Kommt bei Tagestouren entweder in eine Hecktasche oder wird in einer Tüte mittels Gepäckspinnengummi auf dem Soziusplatz befestigt (Tankrucksack ist meist mit anderem Kram voll).

Ebenfalls von Polo eine Reusch-Textiljacke mit Tex-Membran.
Bei Tex-Jacken aufpassen, dass bei Regen die Jacke über den Stulpen von den Handschuhen getragen wird, sonst flutest Du dir die selbigen.

Handschuhe habe ich auch irgendwas mit "...Tex", aber soooo doll halten die nicht mehr.
Vll habe ich auch nur meinen o.g. Rat nicht befolgt, aber bei absehbaren langen Touren habe ich generell 1-2 Paare Handschuhe zum Wechseln dabei.

Schuhe wie bei EffEff mit GoreTex und somit wasserdicht.
Bild
Die kürzeste Strecke zwischen zwei Punkten ist ... eine verdammte Schande!

Meine Videos bei YouTube: https://www.youtube.com/user/WullDee

Benutzeravatar

hotdog
Beiträge: 2811
Registriert: Sonntag 4. Februar 2007, 14:30
Vorname: Klaas
Wohnort: Midden-Groningen (NL)
Alter: 60

Re: Regenklamotten

Beitrag von hotdog » Dienstag 9. Oktober 2018, 23:03

Jacke Bering maniwata Hose Bering chigaco, Hose mit Reißverschluss über die ganze lenge somit einfach an und aus.
100% wasserdicht .(auch nach 500 KM im regen)
Einfach super.
Gummihandschuh als Überzieher.
Stiefel hochwertig mit GoreTex und somit wasserdicht.
Gentleman Bulldog Rider :cool:
"Sometimes the fastest way to get somewhere is to go Slow"

Mein Album: KLICK

Benutzeravatar

icke
Beiträge: 3179
Registriert: Sonntag 24. Mai 2009, 17:42
Vorname: Sven
Wohnort: 07548 Gera
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Regenklamotten

Beitrag von icke » Dienstag 9. Oktober 2018, 23:13

Handschuhe Gorotex von Held- Wasserdicht auch nach Stundenlangen Regenschlachten.
Jacke und Hose von Monhawk(Polo)- halten kurze Schauer locker ab. Für Regenschlachten ne einfache 2 Teilige Kombi von Louis- dicht.
Schuhe sind daytonas mit Gorotex- absolut wasserdicht, hier keine Kompromisse....ick hasse nasse Füße Und Hände


Fettguschen-Icke
Grüsse ICKE

Benutzeravatar

Topic author
BulldogFK1
Beiträge: 150
Registriert: Samstag 10. Februar 2018, 18:22
Vorname: Frank
Wohnort: Osterholz-Scharmbeck

Re: Regenklamotten

Beitrag von BulldogFK1 » Mittwoch 10. Oktober 2018, 05:29

Na super, das sind doch Aussagen mit denen man arbeiten kann. Meinen herzlichen Dank für eure Mühe, jetzt kann ich vieleicht noch ein Schnäpchen im Schlußverkauf machen. Mal schauen :wink: LG Frank

Benutzeravatar

Bernd
Beiträge: 1905
Registriert: Donnerstag 27. März 2003, 21:07
Wohnort: Fulda
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Regenklamotten

Beitrag von Bernd » Mittwoch 10. Oktober 2018, 23:58

Momentan sind glaube ich Daytona Stiefel bei Louis im Angebot. Ich hoffe das es noch so ist. :oops:
Anjas Stiefel sind 11 Jahre alt und immer noch dicht. Die Sohle ist fertig. Könnte man reparieren lassen. Sehen aber ziemlich fertig aus.
Also einmal neu.
Laut Louis Verkäufer war neulich einer da dessen Stiefel 20 Jahre alt waren. Die wurden noch mal neu besohlt.
Also ich schwöre drauf. Sind echt gut aber teuer. Wenn die Qualität stimmt hab ich damit kein Problem. :wink:

Gruß Bernd
Alles was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit.

Benutzeravatar

Topic author
BulldogFK1
Beiträge: 150
Registriert: Samstag 10. Februar 2018, 18:22
Vorname: Frank
Wohnort: Osterholz-Scharmbeck

Re: Regenklamotten

Beitrag von BulldogFK1 » Donnerstag 11. Oktober 2018, 11:59

Da bin ich zu 100 % auf deiner Seite Bernd. Lieber Qualität als drei mal Schrott kaufen. Preislich wahrscheinlich das Selbe. Und vielen Dank noch für den Tip. Gruß Frank

Antworten