Drehzahlmesser, Drehzahlnadel RP052

Alles über Yamaha BT1100

Topic author
KevBT

Drehzahlmesser, Drehzahlnadel RP052

Beitrag von KevBT » Donnerstag 18. April 2019, 18:30

Moin :)

Die Drehzahlnadel macht seit heute, was sie will.

Ich hatte letztens noch den Tacho auseinander um das Glas und Innenleben zu reinigen. Dabei habe ich aus versehen die Drehzahlnadel berührt und sie ließ sich sehr leicht drehen. Eig dachte ich sie ist lose, aber die saß Bombenfest auf der Welle und auch die Welle drehte sich normal mit dem Zeiger mit.

Also wieder auf Null gedreht und zu gemacht. Lief dann auch ohne Probleme. Dann heute einmal ordentlich Gas gegeben und dann hing sie fest. Seitdem ist der Nullpunkt mal bei 2000 3000 oder 4000 laut Anzeige.

Im Grunde brauche ich die Anzeige nicht aber könnte hier etwas an der Messung defekt sein ODER ist jetzt doch die Nadel lose? Wie gesagt noch letzte Woche saß sie Bombenfest auf der Welle. Hat jemand Erfahrung mit dem Facelift-Tacho?

Grüße

Benutzeravatar

hotdog
Beiträge: 2960
Registriert: Sonntag 4. Februar 2007, 14:30
Vorname: Klaas
Wohnort: Midden-Groningen (NL)
Alter: 61

Re: Drehzahlmesser, Drehzahlnadel RP052

Beitrag von hotdog » Donnerstag 18. April 2019, 19:54

Hallo,
kann es nicht diese Fehlermeldung sein .( 2-3/2-4)
IMG_20190324_145848.jpg
Gentleman Bulldog Rider :cool:
"Sometimes the fastest way to get somewhere is to go Slow"

Mein Album: KLICK


Topic author
KevBT

Re: Drehzahlmesser, Drehzahlnadel RP052

Beitrag von KevBT » Donnerstag 18. April 2019, 20:45

Nein beim Starten habe ich keine Probleme bzw. werden mir keine Fehlercodes angezeigt. Die Nadel bleibt eher unregelmäßig hängen und manchmal hängt sie im Leerlauf einfach bei 0. Es klingt alles nach Nadel locker, aber wie gesagt die Saß Bombenfest, ließ sich aber leicht drehen.


Topic author
KevBT

Re: Drehzahlmesser, Drehzahlnadel RP052

Beitrag von KevBT » Freitag 19. April 2019, 11:39

So Ich habe jetzt nochmal alle Steckverbindungen unter dem Tacho, unter der Gabel und unter dem Sitz geprüft (soweit ich ran gekommen bin) und da saß alles fest. In diesem Zug habe ich noch den Thermo-Schalter erneuert.

Vorher Zündung 3x an und aus...dabei haben Geschwindigkeit- und Drehzahlnadel wie gewohnt den vollen Ausschlag gemacht und sind bei 0 stehen geblieben.

Am Ende habe ich nochmal die Zündung ein und aus gemacht. Dabei fiel mir auf, dass vom Tacho ein leichtes Rattern kam nachdem ich die Zündung wieder aus gemacht hatte.

So viel dazu...heute die nächste Ausfahrt...mal schauen :)


Topic author
KevBT

Re: Drehzahlmesser, Drehzahlnadel RP052

Beitrag von KevBT » Freitag 19. April 2019, 20:46

Die Nadel hat wieder gemacht was sie wollte...hab dann den Tacho mal wieder auseinander genommen und die Nadel sitzt wie gehabt Bombenfest.

Wer kennt sich aus und kann mir helfen?

Grüße

Antworten