Instrumentenbeleuchtung und andere Dinge

Alles über Yamaha BT1100

Topic author
Arimeus
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 4. April 2019, 16:06
Vorname: Jörg
Wohnort: Dortmund
Alter: 45

Instrumentenbeleuchtung und andere Dinge

Beitrag von Arimeus » Dienstag 16. April 2019, 11:26

Moin moin,

habe leider jetzt bei der ersten Fahrt in Dunkelheit erkannt, das wohl ein Birnchen der Tachobeleuchtung tot ist.
Alles was über 130 kmh und 4500upm ist, bleibt dunkel.

Ich habe die SuFu genutzt und nichts gefunden....

Kann mir jemand erklären wie ich die Birnchen am Kombiinstrument wechsel?

LG

Benutzeravatar

gv66
Beiträge: 3266
Registriert: Sonntag 9. September 2007, 14:38
Vorname: Guido
Wohnort: 45476 Muelheim/Ruhr
Alter: 53

Re: Instrumentenbeleuchtung

Beitrag von gv66 » Dienstag 16. April 2019, 13:11

Moin Moin
An der Rückseite des Tachogehäuses sind ich glaube 4 Gummiabdeckungen. Die kannst du raus knippen und dahinter sind die Tachobirnchen. Diese kannst du mit einer ca. viertel Drehung nach links rausdrehen.
Gruss Guido


Topic author
Arimeus
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 4. April 2019, 16:06
Vorname: Jörg
Wohnort: Dortmund
Alter: 45

Re: Instrumentenbeleuchtung

Beitrag von Arimeus » Mittwoch 17. April 2019, 09:54

Moin,

danke für die Antwort..ich guck später mal nach.(Spätdienst bis 1:00 Uhr gehabt).

Gruß

Jörg


Topic author
Arimeus
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 4. April 2019, 16:06
Vorname: Jörg
Wohnort: Dortmund
Alter: 45

Re: Instrumentenbeleuchtung

Beitrag von Arimeus » Samstag 20. April 2019, 18:56

Soo..da bin ich wieder.

Bis jetzt habe ich mich noch nicht um den Tacho gekümmert.

gehe ich richtig der Annahme, das ich den Scheinwerfer abklappen muss um an den Tacho zu kommen?

Andere Sache...mir ist aufgefallen, das die Dogge, wenn sie schön warm ist, nachdem ich sie abgestellt habe und am anderen Tag wieder los möchte ein leichter Ölfilm auf der silberfarbenen Abdeckung über dem Seitenständer ist.

Kollege meinte Ventlideckeldichtung...solange nix auf dem Boden tropft..vernachlässigbar.
Ist auch nicht während der Fahrt zu sehen, selbst nach 120 km nicht..oder kurz danach...nur nach stundenlanger Standzeit.
Da aber beim Händler gekauft, werd ich mal mit ihm reden...aber bei ner 15 Jahre alten Ventildeckeldichtung auf Gewährleistung zu pochen...ich glaub nicht.

Was sagt ihr dazu?(Ich weiß..Ferndiagnose ist schwierig).

Noch ne Geschichte..wollte Tanken...mach den Deckel auf...nehm den Hahn...und der Vorgänger hat den Schlauch nicht leergemacht....hab dann heute mal den Motor sachte mit nem Hochdruckreiniger beglückt.
Nach Benzin stinken tut se immer noch...aber zum Glück nicht mehr so extrem.

Gruß


Topic author
Arimeus
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 4. April 2019, 16:06
Vorname: Jörg
Wohnort: Dortmund
Alter: 45

Re: Instrumentenbeleuchtung

Beitrag von Arimeus » Sonntag 21. April 2019, 11:10

Ola...
eines hatte ich noch vergessen.....ich hab jetzt zweimal nachgetankt.

Jeweils bei 150km Fahrtstrecke.....jeweils etwas über 12 Liter Super.

Ist ein bisserl viel, oder nicht?

LG

Benutzeravatar

ff007
Beiträge: 4760
Registriert: Samstag 4. Oktober 2008, 12:16
Vorname: Frank
Wohnort: Langenhagen
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Instrumentenbeleuchtung und andere Dinge

Beitrag von ff007 » Sonntag 21. April 2019, 13:18

Ich würde sagen du hast mind 200 PS und gibst Vollgas also 12 l mit der Dogge Respekt oder technisch was im Argen


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar

hotdog
Beiträge: 2892
Registriert: Sonntag 4. Februar 2007, 14:30
Vorname: Klaas
Wohnort: Midden-Groningen (NL)
Alter: 60

Re: Instrumentenbeleuchtung

Beitrag von hotdog » Sonntag 21. April 2019, 15:14

Arimeus hat geschrieben:
Sonntag 21. April 2019, 11:10
Ola...
eines hatte ich noch vergessen.....ich hab jetzt zweimal nachgetankt.

Jeweils bei 150km Fahrtstrecke.....jeweils etwas über 12 Liter Super.

Ist ein bisserl viel, oder nicht?

LG
Ich glaube du brauchst Dir um die Ventlideckeldichtung nicht so viel sorgen zu machen kuck erstmal op der tank dicht ist. :shock:

Verbrauchen mit unsere Doggen so im durchschnitt 1Liter auf 23 KM. (Deich Hoch und Runter)
Gentleman Bulldog Rider :cool:
"Sometimes the fastest way to get somewhere is to go Slow"

Mein Album: KLICK


Topic author
Arimeus
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 4. April 2019, 16:06
Vorname: Jörg
Wohnort: Dortmund
Alter: 45

Re: Instrumentenbeleuchtung und andere Dinge

Beitrag von Arimeus » Sonntag 21. April 2019, 16:14

Hoi.
Habe gerade den ADAC bei mir gehabt.
Mir ist gestern aufgefallen das noch etwas Benzin nachgetropft ist... Sauber gemacht und ne runde gefahren.
Heute geh ich gucken... Wieder Benzin. Der ADAC vermutet das es der benzinhahn ist.. Da es mehr suppt sobald die Maschine läuft. Er sagt ist ein klassischer standschaden.

Also bis Dienstag stehen lassen und den Händler kontaktieren. Tolles Geburtstagsgeschenk... Aber nicht zu ändern.
Und selbst wenn ich die Teile hätte... Ich kann nicht Schrauben an dem Ding... Das müsst ich erstmal lernen.

Lg


KevBT
Beiträge: 57
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 22:57
Vorname: Kevin
Alter: 27

Re: Instrumentenbeleuchtung und andere Dinge

Beitrag von KevBT » Mittwoch 24. April 2019, 23:55

Das leid mit dem Tankventil hatte ich auch schon...

Tank leer pumpen - abnehmen - Ventil komplett abschrauben - beschädigten Lack/Bereich abschleifen - Ventil + neue Dichtung (ich habe noch zusätzlich „Curil T“ zum abdichten genutzt) aufsetzen und fest Schrauben. Fertig :)

Mit Curil T habe ich auch die geschliffenen Stellen überdeckt (Pinsel) rostet nichts und alles hält dicht.

Durchgeführt in einer Tiefgarage 😋 (nervig)


Topic author
Arimeus
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 4. April 2019, 16:06
Vorname: Jörg
Wohnort: Dortmund
Alter: 45

Re: Instrumentenbeleuchtung und andere Dinge

Beitrag von Arimeus » Donnerstag 25. April 2019, 06:36

Moin....ich hab´s schon im Technik Bereich gepostet....der Händler kümmert sich drum:)
War mir etwas zuviel Rost.

IMG_20190424_123903.jpg
LG

Benutzeravatar

ff007
Beiträge: 4760
Registriert: Samstag 4. Oktober 2008, 12:16
Vorname: Frank
Wohnort: Langenhagen
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Instrumentenbeleuchtung und andere Dinge

Beitrag von ff007 » Donnerstag 25. April 2019, 08:22

Da scheint aber einiges im Argen zu sein ( Dichtungstechnisch ) nicht schön aber lösbar .


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Antworten