Bulldog geht während der Fahrt aus.....

Alles über Yamaha BT1100
Benutzeravatar

Martin Pö
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 13. März 2016, 21:02
Vorname: Martin
Alter: 51

Re: Bulldog geht während der Fahrt aus.....

Beitrag von Martin Pö » Samstag 21. April 2018, 16:38

Hallo,
Ich hatte mal so ein Problem an einem anderen Motorrad. Damals war bei mir der Lima-Regler. Ich hatte mir dann einen Regler bei Kedo besorgt und genauso wie den alten angeschlossen. Das hat auch nicht funktioniert, nach Rückfragen bei Kedo hab ich dann das Massekabel vom Regler direkt zur Batterie gelegt, danach war alles gut. Also würd ich jetzt die Lima-Regler prüfen ob noch alle Kreise am Regler ankommen, wenn ja, den Regler erneuern . Der ist soweit ich mich erinnere unter der in Fahrtrichtung linken Rahmenverkleidung unterm Tank.
Gruß, Martin

Benutzeravatar

Topic author
bonzai1
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 7. April 2018, 19:18
Vorname: Klaas
Alter: 47

Re: Bulldog geht während der Fahrt aus.....

Beitrag von bonzai1 » Montag 23. April 2018, 18:12

Ernstl hat geschrieben:
Samstag 21. April 2018, 13:09
Hallo,

meist denkt man zu kompliziert :wink: .
Hatten mal das Problem und gewesen ist es nur ein lockeres Kabel an der Batterie (eignen Erfahrung).

Gruß Ernst
Hallo Ernst,

beide Kabel sind fest an der Batterie dran

Gruß

Benutzeravatar

Eddie
Beiträge: 3172
Registriert: Montag 14. April 2003, 20:23
Vorname: Ralf
Wohnort: Wesseling
Alter: 57

Re: Bulldog geht während der Fahrt aus.....

Beitrag von Eddie » Mittwoch 25. April 2018, 20:02

Hi,

ob die Batterie geladen wird, lässt sich ja schnell kontrollieren, indem man bei laufendem Motor an der Batterie die Spannung misst. Das Multimeter müsste so an die 13,5 Volt anzeigen, also auf jeden Fall mehr, als im Ruhezustand.
Möglich ist auch der berüchtigte lose oder korrodierte Stecker im Lenkkopfbereich! Unter der Gummitülle alles Stecker abziehen, Kontaktspray oder ähnliches reinsprühen und wieder zusammenstecken. Vorher mal bei laufendem Motor den Kabelbaum in diesem Bereich bewegen und den Lenker von Anschlag zu Anschlag drehen.
Es liegt in der Natur des Menschen vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln.

Benutzeravatar

Topic author
bonzai1
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 7. April 2018, 19:18
Vorname: Klaas
Alter: 47

Re: Bulldog geht während der Fahrt aus.....

Beitrag von bonzai1 » Donnerstag 26. April 2018, 07:12

Eddie hat geschrieben:
Mittwoch 25. April 2018, 20:02

ob die Batterie geladen wird, lässt sich ja schnell kontrollieren, indem man bei laufendem Motor an der Batterie die Spannung misst. Das Multimeter müsste so an die 13,5 Volt anzeigen, also auf jeden Fall mehr, als im Ruhezustand.
Das hatte ich schon probiert, funzt leider nicht :cry:
Eddie hat geschrieben:
Mittwoch 25. April 2018, 20:02
Möglich ist auch der berüchtigte lose oder korrodierte Stecker im Lenkkopfbereich! Unter der Gummitülle alles Stecker abziehen, Kontaktspray oder ähnliches reinsprühen und wieder zusammenstecken. Vorher mal bei laufendem Motor den Kabelbaum in diesem Bereich bewegen und den Lenker von Anschlag zu Anschlag drehen.
das hab ich noch nicht gemacht.......schreib ich mit aber auf die Agenda

Gruß
Klaas :wink:


TimTimG4
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 18. April 2018, 22:03
Vorname: Tim
Wohnort: Leer (Ostfriesland)
Alter: 30

Re: Bulldog geht während der Fahrt aus.....

Beitrag von TimTimG4 » Donnerstag 26. April 2018, 08:42

Moin,

Es klingt alles nach der Lima. Wenn die Batterie nicht geladen wird, muss es nicht immer die Lima sein. Es bestünde auch die Möglichkeit, dass der Spannungsregler defekt ist. Bei mir war das so. Allerdings, ging durch Spannungsspitzen die H4 Birne im Scheinwerfer und mein nachgerüstetes Tacho kaputt. Das ist aber nicht immer so.
Schau mal nach Ob der Spannungsregler an dem Kontaktstecker verschmort aussieht bzw. richt.

LG
Tim

Benutzeravatar

Steve
Beiträge: 3551
Registriert: Dienstag 18. Juli 2006, 15:19
Vorname: Steve
Wohnort: Dorf

Re: Bulldog geht während der Fahrt aus.....

Beitrag von Steve » Donnerstag 26. April 2018, 09:21

bonzai1 hat geschrieben:
Donnerstag 26. April 2018, 07:12
Eddie hat geschrieben:
Mittwoch 25. April 2018, 20:02

ob die Batterie geladen wird, lässt sich ja schnell kontrollieren, indem man bei laufendem Motor an der Batterie die Spannung misst. Das Multimeter müsste so an die 13,5 Volt anzeigen, also auf jeden Fall mehr, als im Ruhezustand.
Das hatte ich schon probiert, funzt leider nicht :cry:
Was soll daran nicht funzen :huh:
Läuft sie garnicht mehr?
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
*Konrad Adenauer

Benutzeravatar

Topic author
bonzai1
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 7. April 2018, 19:18
Vorname: Klaas
Alter: 47

Re: Bulldog geht während der Fahrt aus.....

Beitrag von bonzai1 » Donnerstag 26. April 2018, 12:18

Steve hat geschrieben:
Donnerstag 26. April 2018, 09:21
Was soll daran nicht funzen :huh:
Läuft sie garnicht mehr?
Doch, die Batterie hat eine Ruhespannung von 12 V. Ich kann das Mopped auch anlassen. Aber.....ich habe dann keine Ladespannung an der Batterie.

Benutzeravatar

Der Christian
Beiträge: 5497
Registriert: Donnerstag 9. September 2004, 16:40
Vorname: Christian
Wohnort: Bergisch Gladbach
Alter: 55

Re: Bulldog geht während der Fahrt aus.....

Beitrag von Der Christian » Donnerstag 26. April 2018, 12:20

Da hast du doch schon mal was.
Also erst mal den Masseanschluss am Rahmen prüfen und dann systematisch den Fehler raus messen.
Gruß,

Der Christian

V2.......................................sonst nichts :!:

Benutzeravatar

bigdog
Beiträge: 423
Registriert: Mittwoch 2. Januar 2008, 14:32
Vorname: bigdog
Wohnort: nrw

Re: Bulldog geht während der Fahrt aus.....

Beitrag von bigdog » Freitag 27. April 2018, 14:19

Sicherungen schon geprüft?

Benutzeravatar

RedSun
Beiträge: 5519
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2005, 07:57
Vorname: Arno
Wohnort: Berlin (Reinickendorf)
Kontaktdaten:

Re: Bulldog geht während der Fahrt aus.....

Beitrag von RedSun » Freitag 27. April 2018, 20:43

Moin,
13,5V Ausgangsspannung des Ladegleichrichters ist zu gering. Diese sollte schon 14,1- 14,3V betragen. Denn ein gut geladener Akku bringt schon 13,8V Leerlaufspannung.

Benutzeravatar

Topic author
bonzai1
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 7. April 2018, 19:18
Vorname: Klaas
Alter: 47

Re: Bulldog geht während der Fahrt aus.....

Beitrag von bonzai1 » Samstag 28. April 2018, 14:57

Als erstes ist mal das Massekabel dran. Sobald ich dazu komme. Der Spannungsregler ist, meiner Meinung nach, in Ordnung. Den habe ich schon mal durchgemessen.
Als letztes kommt dann die LiMa.

Benutzeravatar

Topic author
bonzai1
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 7. April 2018, 19:18
Vorname: Klaas
Alter: 47

Re: Bulldog geht während der Fahrt aus.....

Beitrag von bonzai1 » Montag 30. April 2018, 18:54

Kurzes Update...........

Massekabel ist in Ordnung............check

Spannungsregler in Ordnung...... check

LiMa in Ordnung..........................check

also gehe ich davon aus, dass der Kabelbaum irdgendwo einen Kabelbruch hat. :x

aber........................

jetzt bekomme ich den Gehäusedeckel nicht mehr auf den Motor drauf. Die Startwelle und die Ritzelwelle behaken sich immer. :shock:

Jemand eine Idee, wie man dieses Problem lösen kann? :roll:

Sonst bleibt mir doch nur der Gang zur Werkstatt :(

Benutzeravatar

gv66
Beiträge: 3136
Registriert: Sonntag 9. September 2007, 14:38
Vorname: Guido
Wohnort: 45476 Muelheim/Ruhr
Alter: 52

Re: Bulldog geht während der Fahrt aus.....

Beitrag von gv66 » Mittwoch 2. Mai 2018, 12:47

Hallo
Kannst du mal ein Foto machen, was sich da verhakt?
Die Antriebszahnräder wo der Anlasser rein greift verrutschen auch schon mal gerne.
Falls das der Fall ist, Anlasser raus, Zahnräder richten, Deckel drauf, Anlasser wieder rein.
Die beiden Hülsen im Deckel oder Motor sollten auch noch da sein und auf der Schaltwelle
ist eine Scheibe die gerne runter fällt.
Gruß Guido

Benutzeravatar

Topic author
bonzai1
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 7. April 2018, 19:18
Vorname: Klaas
Alter: 47

Re: Bulldog geht während der Fahrt aus.....

Beitrag von bonzai1 » Mittwoch 2. Mai 2018, 16:26

gv66 hat geschrieben:
Mittwoch 2. Mai 2018, 12:47
Hallo
Kannst du mal ein Foto machen, was sich da verhakt?
Mach, sobald ich zuhause bin :wink:
Hab in der Zwischenzeit auch ein bisschen noch gelesen, ich glaube bei der Schaltwelle habe ich auch einen kleinen Fehler gemacht.

Melde mich wieder

Benutzeravatar

Topic author
bonzai1
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 7. April 2018, 19:18
Vorname: Klaas
Alter: 47

Re: Bulldog geht während der Fahrt aus.....

Beitrag von bonzai1 » Mittwoch 2. Mai 2018, 21:08

gv66 hat geschrieben:
Mittwoch 2. Mai 2018, 12:47
Hallo
Kannst du mal ein Foto machen, was sich da verhakt?
Die Antriebszahnräder wo der Anlasser rein greift verrutschen auch schon mal gerne.
Falls das der Fall ist, Anlasser raus, Zahnräder richten, Deckel drauf, Anlasser wieder rein.
Die beiden Hülsen im Deckel oder Motor sollten auch noch da sein und auf der Schaltwelle
ist eine Scheibe die gerne runter fällt.
Gruß Guido
So Guido,

jetzt bin ich einen Schritt weiter :)
Beim Abnehmen des Gehäusedeckels, ist die Ritzelwelle mit rausgekommen. Dadurch ist das Starterritzel in Stückchen nach unten gefallen und die Welle passte nicht mehr genau in das Loch.
DSC_0448.JPG
Das habe ich jetzt aber wieder gerichtet. auch die Schaltwelle habe ich wieder korrekt eingesetzt.
DSC_0447.JPG
und siehe da: der Gehäusedeckel passt wieder :-D

Gruß
Klaas

Antworten