BT 1100 springt nicht an?

Alles über Yamaha BT1100

Topic author
bt1100harry
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 2. September 2017, 08:36
Vorname: Harald
Wohnort: Hamburg

Re: BT 1100 springt nicht an?

Beitrag von bt1100harry » Montag 4. September 2017, 08:15

hi, ich werde jetzt erst mal die Stecker um die Lenksäule herum checken, was meinst du mit Stecker vom Zündschloss ?

Ich mache mich heute Vormittag wieder dran, und werde dann hier berichten.


Topic author
bt1100harry
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 2. September 2017, 08:36
Vorname: Harald
Wohnort: Hamburg

Re: BT 1100 springt nicht an?

Beitrag von bt1100harry » Montag 4. September 2017, 15:46

ich habe jetzt ALLLE Steckverbindungen gereinigt und mit Kontaktspray benetzt, habe keine Spannung an den Zündspulen, Sicherungen sind alle ok.

Zündung geht an und Anlasser dreht ?

Benutzeravatar

hanswerner
Beiträge: 842
Registriert: Montag 16. Mai 2011, 18:24
Vorname: Claus
Wohnort: Mannheim
Alter: 58

Re: BT 1100 springt nicht an?

Beitrag von hanswerner » Montag 4. September 2017, 17:36

Evt. ein Kabelbruch??

Kann schon mal vorkommen

Hast du schon rechts vorne unter der Tankverkleidung geschaut!

Wenn hier der Kabelstrang zu straff verlegt ist,löst sich schon mal die Steckverbindungen beim Lenkereinschlag

hatte ich bei meiner auch schon

Gruß Claus
Imma logga bleiwe :-D


Topic author
bt1100harry
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 2. September 2017, 08:36
Vorname: Harald
Wohnort: Hamburg

Re: BT 1100 springt nicht an?

Beitrag von bt1100harry » Montag 4. September 2017, 18:46

ja die habe ich alle 1x auseinander gemacht u. mit Elktrospary benetzt

Benutzeravatar

Eddie
Beiträge: 3085
Registriert: Montag 14. April 2003, 20:23
Vorname: Ralf
Wohnort: Wesseling
Alter: 56

Re: BT 1100 springt nicht an?

Beitrag von Eddie » Montag 4. September 2017, 22:17

Tja, da hilft dann nur die systematische Suche, wie schon beschrieben. Bisher war es ja eher try and error.
Es liegt in der Natur des Menschen vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln.

Benutzeravatar

Der Christian
Beiträge: 5333
Registriert: Donnerstag 9. September 2004, 16:40
Vorname: Christian
Wohnort: Bergisch Gladbach
Alter: 54

Re: BT 1100 springt nicht an?

Beitrag von Der Christian » Montag 4. September 2017, 22:44

Hast du ev. einen zweiten Svhlüssel mit Wegfahrsaperre am Schlüsselbund?
Der kann stören.
Gruß,

Der Christian

V2.......................................sonst nichts :!:


Topic author
bt1100harry
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 2. September 2017, 08:36
Vorname: Harald
Wohnort: Hamburg

Re: BT 1100 springt nicht an?

Beitrag von bt1100harry » Dienstag 5. September 2017, 07:26

hi, dachte ich mir auch und habe ich abgemacht, danke !!


Topic author
bt1100harry
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 2. September 2017, 08:36
Vorname: Harald
Wohnort: Hamburg

Re: BT 1100 springt nicht an?

Beitrag von bt1100harry » Dienstag 5. September 2017, 08:12

Da mir sonst im Moment nicht's einfällt was es sein könnte und ich eigentlich schon öfters x an Bikes geschraubt habe, fällt mir jetzt wieder mein alter Opel Omega V6 ein der hatte eine Wegfahrsper,r die ließ sich mittels Schlüssel über Funk deaktvieren.

Der Schlüssel war irgendwann total unsicher geworden, das soll heißen x funktionierte er x nicht, so auch als wir nach dem Urlaub in Paderborn landeten und mit userem besagten Omega dann wieder Nachhaues fahren wollten, wie ich vorher befürchtet ging nichts mehr. (Batterie hatte ich mir vorsoglich vorher einen neue in der Türkei gekauft)

Wir sind dann mit dem Buss Nachhause.....ein paar Tage später bin ich hin und habe den ADAC gerufen, erst habe ich gedacht das wird nichts, da hatte ich mich aber dann total getäuscht !!!

Der Mann hatte es drauf, als ich ihm gesagt habe dass der rostige Omega normalerweiße 100% läuft und ich mir sicher bin das es die WFS ist , und ich alle notwendigen Unterlagen wie K.fz Brief ect. und mehrfach gebeten habe, hat er sich dann dran gemacht und in seinen fetten alten Notebook nachgesehen.

Nach einer Weile hat er dann wohl gefunden wo nach er gesucht hatte und hat in Rückenlage und körperlichen Schmerzen dieses verfluchte Handschuhfach ausgebaut, es hat dann noch eine Weile gedauert bis er das richtige Kabel (WFS)in dem dicken Kabelstrang identifiziert hatte, und es dann schließlich gefunden hat und gekappt hat !

Danach habe ich den Zündschlüssel 1x umgedreht und das Boot lief wieder einewandfei, ich weiß eigentlich darf man sowas ja nicht machen, aber das Auto hatte auch so keinen großen Wert mehr und schließlich war ich der Besitzer.

So gesehen waren dass damals sehr schlechte und anfällige Schlüssel, weil auch noch mit Batterie betrieben.

Das alles soll jetzt nicht heissen das ich mir in diesm Fall absolut sicher bin das es die WFS ist !!!

Was wäre denn wenn die CDI kaputt wäre, was ich allerdins für unwahrscheinlich halte ?

Was mir noch aufgefallen ist dass das Zündschloss ein bischen hakt.


Topic author
bt1100harry
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 2. September 2017, 08:36
Vorname: Harald
Wohnort: Hamburg

Re: BT 1100 springt nicht an?

Beitrag von bt1100harry » Dienstag 5. September 2017, 08:18

mist


Topic author
bt1100harry
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 2. September 2017, 08:36
Vorname: Harald
Wohnort: Hamburg

Re: BT 1100 springt nicht an?

Beitrag von bt1100harry » Donnerstag 7. September 2017, 14:45

Es gibt Gute Neuigkeit die Dogge läuft wieder einwandfrei freu, Kabelbruch des Antennenkabels für die WFS hatte sich an der Lenkesäule etwas durchgewetzt ??

Der Hammer vielen Dank für die Unterstützung hier im Forum !!! :elephant:

Benutzeravatar

ralf-mk
Beiträge: 2605
Registriert: Dienstag 13. September 2005, 19:51
Vorname: Ralf
Wohnort: Menden
Alter: 52

Re: BT 1100 springt nicht an?

Beitrag von ralf-mk » Donnerstag 7. September 2017, 15:27

... na prima :thumbright: ...

Benutzeravatar

ff007
Beiträge: 4310
Registriert: Samstag 4. Oktober 2008, 12:16
Vorname: Frank
Wohnort: Langenhagen
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: BT 1100 springt nicht an?

Beitrag von ff007 » Donnerstag 7. September 2017, 19:00

Perfekt, schön das sich wieder alles dreht und bewegt ;)

Benutzeravatar

Luzy
Beiträge: 5886
Registriert: Dienstag 16. Mai 2006, 17:28
Vorname: Verena
Wohnort: 75175 Pforzheim
Alter: 59

Re: BT 1100 springt nicht an?

Beitrag von Luzy » Freitag 8. September 2017, 07:17

Danke für die Rückmeldung.

Da ich auch das Modell mit WFS habe ist das gut zu wissen!
Ich bin meistens teuflisch gut drauf! Bild

Benutzeravatar

WullDee
Beiträge: 5032
Registriert: Donnerstag 21. September 2006, 14:32
Vorname: Waldi
Wohnort: Steinhuder Meer
Alter: 50

Re: BT 1100 springt nicht an?

Beitrag von WullDee » Freitag 8. September 2017, 20:35

Moinsen!
bt1100harry hat geschrieben:
Donnerstag 7. September 2017, 14:45
Kabelbruch des Antennenkabels für die WFS hatte sich an der Lenkesäule etwas durchgewetzt
Jau, vielen Dank für die Rückmeldung, ebenso wie Verena habe auch ich eine RP052!
Was meinst Du denn genau mit 'Antennenkabel'?
Liegt das lose oder im Kabelbaum, kann man das mehr oder weniger simpel identifizieren?
Bild
Die kürzeste Strecke zwischen zwei Punkten ist ... eine verdammte Schande!
Mein Album: KLICK
Doggendurst: Bild

Benutzeravatar

asc
Beiträge: 192
Registriert: Freitag 16. November 2012, 18:56
Vorname: Axel (Alex)
Wohnort: Wien
Alter: 48
Kontaktdaten:

Re: BT 1100 springt nicht an?

Beitrag von asc » Mittwoch 13. September 2017, 22:43

Prima das es wieder funzt. :-)
Ein "Antennenkabel" gibt es nicht am Zündschloss der RP052. Die RFID Antenne (WegFahrSperre) ist eine eingeschweisste Box am Schloss. 4 eckiger kleiner Plastikkasten mit Cover für Zundschloss. (Seite 79 Teilekatalog Pos. 2) Das Schloss hat zwei Kabelbäume die ziemlich gut geschützt sind, Zündung und CDI Box Verbindung. Da Dein Drehzahlmesser anscheinend kein Fehler angezeigt hat, siehe Fehlercodes Zusatzhandbuch, kann ich das nicht nachvollziehen, denn siehe Handbuch die RFID wird geprüft bei Zündung ein. Also welches Kabel war plank? Welche Farbe?
Oder hast Du noch die zusätzliche Diebstahlsicherung verbaut?

Interessiert mich weil ich zig mal das * zerlegt und auch den Kabelbaum vorne neu gemacht habe. "Springt nicht an" kenne ich nur wenn:
Kupplungsschalter defekt bzw Kabel ab
Kraftstoffsperrventill Stecker vergessen nach Vergaser einbau
Seitenständerkontakt klemmt
"Roten Knopp" versehentlich aus
Temperatursensor im * vergessen anzuschliessen (Thermo Switch Assy 5FU-82560-50)
<- Das hat mich mal 3 Stunden gekostet bis ich das gefunden hatte. Naja, war auch alles komplett zerlegt, nisch wahr :-)
LG
Alex

Antworten