Erste Faxen der neuen Bulldog

Alles über Yamaha BT1100
Benutzeravatar

ralf-mk
Beiträge: 2677
Registriert: Dienstag 13. September 2005, 19:51
Vorname: Ralf
Wohnort: Menden
Alter: 54

Re: Erste Faxen der neuen Bulldog

Beitrag von ralf-mk » Montag 2. November 2015, 21:19

... die Baureihe nennt sich RP 05. Altes Baujahr 051, neueres Baujahr 052. Wenn ich mich nicht irre.
Die Vergaser haben eine Schubabschaltung, könnte man auch Ventil zu sagen. Hat mit den Ventilen im Zylinderkopp nix zu tun.
Btw.: so`n Fehler zu suchen bzw. einzugrenzen kann scho was dauern ...


Topic author
Matze_Ka

Re: Erste Faxen der neuen Bulldog

Beitrag von Matze_Ka » Montag 2. November 2015, 22:51

Ja das glaub ich.. ich hab ja selbst auch ewig gesucht und nichts gefunden. 200 Euro kann und will ich trotzdem nicht bezahlt. Auf dem Werkstattauftrag stand 1,5h Fehlersuche (120Euro) spätestens nach 2h hätte er wohl anrufen müssen und fragen wie es weiter gehn soll... oder nicht? was meint Ihr?

Benutzeravatar

gv66
Beiträge: 3317
Registriert: Sonntag 9. September 2007, 14:38
Vorname: Guido
Wohnort: 45476 Muelheim/Ruhr
Alter: 53

Re: Erste Faxen der neuen Bulldog

Beitrag von gv66 » Montag 2. November 2015, 23:08

Matze_Ka hat geschrieben:Ja das glaub ich.. ich hab ja selbst auch ewig gesucht und nichts gefunden. 200 Euro kann und will ich trotzdem nicht bezahlt. Auf dem Werkstattauftrag stand 1,5h Fehlersuche (120Euro) spätestens nach 2h hätte er wohl anrufen müssen und fragen wie es weiter gehn soll... oder nicht? was meint Ihr?
Das denke ich auch. Mehr als2 Stunden kann er nicht berechnen, da hätte er nachfragen müssen.


Topic author
avantissimogina

Re: Erste Faxen der neuen Bulldog

Beitrag von avantissimogina » Dienstag 3. November 2015, 00:54

gv66 hat geschrieben:
Das denke ich auch. Mehr als2 Stunden kann er nicht berechnen, da hätte er nachfragen müssen.
Wenn nix konkret vereinbart ist, biste als Kunde erstmal in der Bredouille :alright:

Drücke die Daumen, dass es erschwinglich bleibt!


Topic author
Matze_Ka

Re: Erste Faxen der neuen Bulldog

Beitrag von Matze_Ka » Dienstag 3. November 2015, 08:25

auf dem Werkstattauftrag steht vereinbart 1,5h
Und als zusatzbemerkung für den mechaniker: bei kostenerhöhung oder Terminänderung unbedingt Rücksprache mit Kunden halten. Das hab ich schriftlich....
Und da ich ihn angerufen habe Kurz vor Abholtermin, kann er die Mehrstunden für die Fehlersuche eigentlich nicht rechtfertigen.... Er hätte anrufen müssen.

Danke Leute!

Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk

Benutzeravatar

gv66
Beiträge: 3317
Registriert: Sonntag 9. September 2007, 14:38
Vorname: Guido
Wohnort: 45476 Muelheim/Ruhr
Alter: 53

Re: Erste Faxen der neuen Bulldog

Beitrag von gv66 » Dienstag 3. November 2015, 11:49

Matze_Ka hat geschrieben:auf dem Werkstattauftrag steht vereinbart 1,5h
Und als zusatzbemerkung für den mechaniker: bei kostenerhöhung oder Terminänderung unbedingt Rücksprache mit Kunden halten. Das hab ich schriftlich....
Und da ich ihn angerufen habe Kurz vor Abholtermin, kann er die Mehrstunden für die Fehlersuche eigentlich nicht rechtfertigen.... Er hätte anrufen müssen.

Danke Leute!

Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk

Das sehe ich genau so, max. 10-20% mehr als Kostenvoranschlag!


Topic author
Matze_Ka

Re: Erste Faxen der neuen Bulldog

Beitrag von Matze_Ka » Dienstag 3. November 2015, 14:33

3h + Zündkerzen will er 237€

Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk

Added in 27 seconds:
Findet ihr das fair?

Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk


Topic author
Matze_Ka

Re: Erste Faxen der neuen Bulldog

Beitrag von Matze_Ka » Dienstag 3. November 2015, 14:39

Findet ihr das fair? 4,5h haben die tatsächlich gebraucht...

Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk


Topic author
avantissimogina

Re: Erste Faxen der neuen Bulldog

Beitrag von avantissimogina » Dienstag 3. November 2015, 14:50

Was ist schon fair?

Werkstattstundensatz brutto regional different zwischen € 50.- bis ca. € 70.-
:alright: dann wären bei 4,5 h die Konditionen absolut i. O. :wink:

Gruß

Eric

PS: Hast du einen Anruf bekommen und die "Sache durchgewunken"?
Da schlussendlich der 3-fache Zeitaufwand berechnet wurde, hätte ich Gesprächs-, Klärungsbedarf .


Topic author
Matze_Ka

Re: Erste Faxen der neuen Bulldog

Beitrag von Matze_Ka » Dienstag 3. November 2015, 16:10

Nee nee hab schon mit ihm diskutiert und versucht den Preis zu drücken.. Aber war nichts mehr zu machen... Aber ich bin froh das ich sie wieder hab und mit vollgas fahren macht so Laune!!!

Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk


Topic author
avantissimogina

Re: Erste Faxen der neuen Bulldog

Beitrag von avantissimogina » Dienstag 3. November 2015, 16:24

... du gehörst wohl zur gutmütigen Spezies ... :cry:

Na ja, verbuche es halt unter Lehrgeld

Benutzeravatar

gv66
Beiträge: 3317
Registriert: Sonntag 9. September 2007, 14:38
Vorname: Guido
Wohnort: 45476 Muelheim/Ruhr
Alter: 53

Re: Erste Faxen der neuen Bulldog

Beitrag von gv66 » Dienstag 3. November 2015, 18:00

Also ich hätte bei dem Kostenvoranschlag ohne Anruf nicht die volle Zeche bezahlt.
Und was war mit den Zündkerzen nicht in Ordnung?
Ist das ein Yamaha Vertragshändler ?

Benutzeravatar

Axman
Moderator
Beiträge: 4099
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2003, 13:00
Vorname: Axel
Wohnort: 58708 Menden
Alter: 75
Kontaktdaten:

Re: Erste Faxen der neuen Bulldog

Beitrag von Axman » Mittwoch 4. November 2015, 08:49

Moin,

bisher habe ich mich bei der von dir verbockten Problematik diskret zurückgehalten (wer mich kennt wird meine Selbstbeherrschung bewundern..)
Wieso sich die Werkstatt darauf eingelassen hat dir schon vorher einen Preis zu nennen obwohl sie überhaupt nicht wissen konnten wo das Problem liegt ist mir schleierhaft. Juristisch ist der Fall klar: du musst nur den vereinbarten Preis bezahlen....eigentlich :shock: Ob du, wegen des mehrstündigen Aufwandes, die geforderte Summe trotzdem zahlst, überlasse ich deinem Gefühl für Fairneß..

Die "Faxen" in deiner Überschrift hat übrigens nicht die Bulldog gemacht sondern du :shock: Jeder der auch nur marginal Ahnung von der Motorradtechnik hat weiß, daß Hochdruckreiniger/Dampfstrahler ein absolutes no go sind!

Hat die Werkstatt dir denn sagen können woran es denn tatsächlich gelegen hat?

Grüße aus dem Sauerland

Axman
...es ist ein Zeichen von Intelligenz seine Grenzen zu kennen..


Topic author
Matze_Ka

Re: Erste Faxen der neuen Bulldog

Beitrag von Matze_Ka » Mittwoch 4. November 2015, 08:58

Anfängerfehler! Ich stimme dir zu, du hast recht das war meine Schuld mit dem Hochdruckreiniger. Naja war ne teure Waschaktion. Ja es war die Elektronik der Ventilabschaltdüsen am Vergaser. Da geht ein kleines Kabel hin bei den RP52 Modellen. Die schwimmen eigentlich im Krafstoff deswegen so unwahrscheinlich das da was passiert. Die sind allerdings festgerostet durch die Zufuhr von Wasser.. darauf muss man erstmal kommen.... Rausgeschraubt, sauber gemacht, rein geschraubt und alles war wieder gut.

Grüße aus Berlin

Benutzeravatar

gv66
Beiträge: 3317
Registriert: Sonntag 9. September 2007, 14:38
Vorname: Guido
Wohnort: 45476 Muelheim/Ruhr
Alter: 53

Re: Erste Faxen der neuen Bulldog

Beitrag von gv66 » Mittwoch 4. November 2015, 09:43

Matze_Ka hat geschrieben:Anfängerfehler! Ich stimme dir zu, du hast recht das war meine Schuld mit dem Hochdruckreiniger. Naja war ne teure Waschaktion. Ja es war die Elektronik der Ventilabschaltdüsen am Vergaser. Da geht ein kleines Kabel hin bei den RP52 Modellen. Die schwimmen eigentlich im Krafstoff deswegen so unwahrscheinlich das da was passiert. Die sind allerdings festgerostet durch die Zufuhr von Wasser.. darauf muss man erstmal kommen.... Rausgeschraubt, sauber gemacht, rein geschraubt und alles war wieder gut.

Grüße aus Berlin

Also Matze
ganz ehrlich das klingt für mich komisch und die Aussage "ist aber so", wage ich hier mal zu bezweifeln.
Da ist ein Kabel was in den Vergaser geht, dieses schwimmt im Benzin und ist festgerostet???
Das ist festgerostet, weil du mit dem Hochdruckreiniger dran warst?!
Dann suchen die 4 Stunden, schrauben NEUE ZÜNDKERZEN rein und alles ist in Ordnung???
Gruß Guido

Antworten