[Forum] >>  Archive  >> Deutsches Forum  >> Allgemein  >> Neulingsvorstellung
 [1]   [2

Click to view full story of "Hab' zwar (noch) keine Bulldog, aber ....."

Straßenkehrer: Hab' zwar (noch) keine Bulldog, aber ..... (Montag 28. Mai 2007, 17:34)

Ich habe mich kurzfristig entschlossen mich für dieses Forum anzumelden. Vielleicht kann mir der ein oder andere kleine Entscheidungshilfen geben. Nach fast 20-jähriger Motorradabstinenz habe ich mich vor eineinhalb Jahren entschlossen wieder einzusteigen. Die Kinder sind groß, lediglich der Widerstand, die Ängste und Befürchtungen der Ehefrau sind gleich geblieben. Die Bulldog hatte ich mir bei meinem Wiedereinstieg leider nicht gegönnt, obwohl die Versuchung sehr groß war. Die vermeintliche Vernunft hatte gesiegt, in dem meine Wahl auf eine F 650 gs fiel. Ein zuverlässiges Motorrad zwar, aber nach einer Probefahrt mit beiden Mopeds wusste ich schon damals, dass mein Herz für die Bulldog schlägt. Nun sind sie wieder da, die permanenten aufdringlichen Gedanken nach einer Veränderung. Ich habe vor kurzem bei meinem Händler eine Bulldog gesehen. BJ 2004 zwar, die 2005 wäre mir lieber, er hat mir allerdings ein recht vernünftiges Angebot für die Rücknahme meiner F gemacht. Höre ich auf meinen Vestand oder höre ich auf mein Herz (oder alternativ auf meine Ehefrau und setze mich aufs Fahrrad). Ich bin zwar absolut kein Kilometerfresser, benötige aber auch hin und wieder mein Zweirad in der kalten Jahreszeit.

Ernstl: (Montag 28. Mai 2007, 17:45)

Servus Straßenkehrer,

Welche Antworten erhoffst Du Dir in einem Bulldog-Forum :?: .

Ich würde die Herz- (oder Bauch-) Entscheidung vorziehen.

Ein gewisses Risiko hast Du beim Biken immer, egal welches Motorrad.

Ich bin auch ein Wiedereinsteiger und habe meine Entscheidung nach gut 30000 km nicht bereut.

Gruß aus den Alpen
Ernst

PS: Die Dogge ist auch Soziusfreundlich ... :wink:

Ernstl: (Montag 28. Mai 2007, 17:46)

Hi,

Willkommen im Besten Forum wo gibt :-D .

habe ich fast vergessen :oops: .

Gruß
Ernst

Anonymous: Entscheidungshilfe (Montag 28. Mai 2007, 18:04)

Hallo,

höre auf Dein Herz !

Die Dogge ist ein wirklich gutes Bike.

Du wirst sie lieben !

Gruß aus Schwelm

Ralph

BT 1100 - touching your heart

Anonymous: (Montag 28. Mai 2007, 18:20)

Servus Straßenkehrer,

herzlich willkommen erst mal im Forum.

Du hast die Dogge bei der Probefahrt schon mal kennengelernt, und wenn du dich jetzt noch ein bisschen im Forum umsiehst, wirst du deine guten Eindrücke bestätigt bekommen. Ein tolles Bike. Und ist die F ein Verstandsbike :?: Nicht mehr und nicht weniger als die Dogge. Also, hol dir die Dogge und zu wirst nie mehr Zweifel haben und alles wird gut :lol:

Grüße aus'm Bayerwald

ROGE: (Montag 28. Mai 2007, 20:54)

Hallo Straßenkehrer!
Auch von mir (bin auch erst kurz dabei) herzlich willkommen im Forum!
Bin kein Wiedereinsteiger, sonder ein reiiiiiner Neueinsteiger (ein sogenannter Spätzünder). Als mein inzwischen 27-jähriger Sohnemann vor 4 Jahren seinen Motorradführerschein gemacht hat, bin ich auch auf den Geschmack gekommen Motorrad fahren zu wollen. Hab mir ne 125er Virago gekauft (kann ich ja noch mit meinem PKW-Schein fahren) und war der Meinung, dass das für meine Zwecke ausreicht. Hab dann aber schnell gemerkt, dass das nix halbes und nix ganzes ist, dann nach langen Überlegungen den Knoten durchgeschlagen und 2005 (im "hohen Alter" von 52 - je öller je döller - oder spricht man von Midlifecrisis?) den Motorradführerschein gemacht. Mein erstes Motorrad war dann eine Zephyr 750 Bj. 94, die ich für relativ kleines Geld bei EBAY geschossen habe. Kurz nach meiner Anschaffung hat Sohnemann sich dann im Oktober 2005 ne gebrauchte 2002er BULLDOG zugelegt, und von da an stand für mich fest: ICH AUCH HABEN WOLLEN!
So, und vor gut 2 Wochen habe ich mir nun diesen Wunsch erfüllt und eine gebrauchte von 2005 mit gefahrenen 14.000 km gekauft. Ich kann nur (für mich) sagen: So habe ich mir Motorradfahren immer vorgestellt!
Schöne Grüße von ROGE

il_brutto: (Montag 28. Mai 2007, 21:16)

Hallo,

natürlich kann auch ich Dir nur zur Bulldog raten. Das liegt daran, dass ich seit 3 Jahren ein voll überzeugter bin. Ich habe die Dogge gleich nach bestandener Führerscheinprüfung im Jahr 2004 vom Händler abgeholt und seit dem keinen Kilometer bereut. Mit Sicherheit kommst Du mit keinem anderen Bike so oft mit anderen Bikern, Autofahrern oder Fußgängern ins Gespräch. Das Teil polarisiert einfach jeden!

Und wenn Du ein Wenigfahrer bist, dann ist es doch toll, wenn Dir die Nachbarn am Jahresende sagen können wie oft Du vom Hof gerollt bist, nur weil sie Dich gehört haben.

District Officer: (Dienstag 29. Mai 2007, 07:05)

Ich kann nur (für mich) sagen: So habe ich mir Motorradfahren immer vorgestellt!
Schöne Grüße von ROGE

Welch wahre Worte...
Amen Schwestern und Brüder, Amen

Selam
Yalle

derdieter: (Dienstag 29. Mai 2007, 07:57)

Hallo Straßenkehrer!Herzlich Willkommen im Forum,ich fuhr auch eine BMW F650 GS 4Jahre und bewegte sie 38000 km war sehr mit ihr zufrieden bis ich eine Probefahrt mit einer Bulldog machte,nun ging mir es so wie dir,also entschied ich mich zum kauf einer Bulldog und ich bin bis heute super zufrieden mit dieser geilen Bulldog,vielleicht entscheidest du dich auch so.Viele grüße aus Hessen der dieter

derdieter: (Dienstag 29. Mai 2007, 08:10)

Hallo Straßenkehrer!Herzlich Willkommen hier im Forum,ich fuhr auch eine BMW F650 GS 4 schöne Jahre lang und bewegte sie 38000 km und war sehr zufrieden mit ihr bis ich eine Probefahrt mit einer Bulldog machte,dann war es geschehen ich kaufte mir eine Bulldog Baujahr 2003 mit 7500 km,nun nach 20000 km mit der Dogge wollte ich kein anderes Motorrad,finde sie nur Geil.Vielleicht geht es dir auch so wen du mal eine Bulldog hast.Grüße aus Hessen der dieter


 [1]   [2]