[Forum] >>  Archive  >> Deutsches Forum  >> Allgemein  >> Laberecke
Click to view full story of "Sprit sparen"

Anonymous: Sprit sparen (Freitag 9. November 2007, 11:38)

Hallo Fangemeinde,

da der Benzinpreis (für Diesel) bis zu 54% gestiegen ist, würde mich mal interessieren wie Ihr damit umgeht. Auch die anderen Benzinsorten sind bis zu 45% gestiegen. :cry:
Nehmt Ihr die Preiserhöhungen einfach so hin oder laßt Ihr die Dose oder das Möp am Wochenende mal stehen?
Ich meine, daß das Hobby Möp oder die Dose zu bewegen mittlerweile wirklich ein Luxusgut wird :cry:

Gruß Helmut :oops:

WullDee: (Freitag 9. November 2007, 12:07)

Moin!
Nun ja, ich bewege (zumindest zu diesen Jahreszeiten) Möpp und Auto nicht unbedingt ala Hobby, sondern eher als Fortbewegungsmittel.
Da ich ausserdem ein recht bequemer Mensch bin und mir das Öffi-Fahren zum Hals raushängt, werden die KFZ's weiterhin fast unverändert genutzt.
Allerdings überlege ich mir jetzt mittlerweile zweimal, ob ich nicht zwei Wege miteinander verbinden kann (anstatt zwei mal eine fast gleiche Strecke zu fahren).
Letztendlich bin ich spätestens durch die hier angeregten Diskussionen zwar etwas sensibler geworden, doch das gibt sich meiner Erfahrung nach in wenigen Tagen wieder - man arrangiert sich halt mit der Situation.

"Man kann eh' nichts dagegen machen" ist zwar abgedroschen, aber bringt es auf den Punkt:
Ich erinnere an den vor einigen Jahren im Internet veröffentlichten Aufruf, einige Tankstellen zu boykottieren - und zwar nacheinander nach, bei "A" wie Aral beginnend.
Diese Aktion verlief auch recht harmlos, wenn sie überhaupt bemerkt wurde ...

Abgesehen davon verhält es sich doch u.a. auch wie folgt:
Die Gewinnerwartungen (Ziele) der Unternehmen sind mehr oder weniger in Stein gemeisselt.
Was ist also zu tun, wenn die abgesetzte Menge sich aus welchen Gründen auch immer (bspw. durch Boykott) geringer wird?
Riiiichtig! Man muss den Preis pro Einheit erhöhen, um die Umsatz-/Gewinnerwartungen erfüllen zu können ... dies lässt sich übrigens auch auf Gas-/Öl-/Strom-Lieferanten projizieren.

il_brutto: (Donnerstag 15. November 2007, 16:41)

An meinen Nutzungsgewohnheiten ändert der Spritpreis absolut gar nichts. Ich fahre die Dogge genauso häufig wie vorher auch.

Nur tanke ich seit geraumer Zeit kein Super mehr und fahre etwas bewusster. So hilft es zum Beispiel vor einer Ampel die Motorbremse zu nutzen, da der Motor im Schiebebetrieb absolut keinen Sprit verbraucht und auch noch die Bremsen geschont werden. Von dem gesparten Geld kann ich dann schon wieder ein paar Km die Dogge reiten.

Seit gestern hört man ja auch immer öfter etwas von Nicht-Tank-Tagen. Dazu wird oft per SMS aufgerufen. Heute sollte auch so ein tag sein. Sicherlich nutzt das nicht wirklich etwas, spiegelt aber einen ersten Protest wieder. Denn bisher haben die Menschen die Preise ziemlich klaglos ertragen. Damit muss jetzt schluss sein.

spi: (Donnerstag 15. November 2007, 20:16)


Ich erinnere an den vor einigen Jahren im Internet veröffentlichten Aufruf, einige Tankstellen zu boykottieren - und zwar nacheinander nach, bei "A" wie Aral beginnend.
Diese Aktion verlief auch recht harmlos, wenn sie überhaupt bemerkt wurde

Also das bring nix. Warum ? Die Großen verdienen auch, wenn Du bei den No-Name Tanken tankst.
Bestes Beispiel sind hier im Osten die KAUFLAND Tanken. Die gehören fast alle zu Total.

Bevor ich weniger mit dem Töff fahr, versuch ich lieber vom Chef mehr Geld zu bekommen :lol:

Gruß
Stefan

Anonymous: (Donnerstag 15. November 2007, 22:50)

Was soll denn das bringen kein Super mehr zu tanken?

Selbst wenn die Dogge locker noch schlechteren Sprit vertragen würde machst Du mit Super immer noch den besseren Deal. Der Energiegehalt ist rund 3% höher, d.h. die Karre fährt pro Liter rund 600m weiter als mit Normalbenzin. Der Preis aber nur 1c = 0,7% höher. Also fährst Du netto mit Super rund gut 2% günstiger.

Doggerla: (Freitag 16. November 2007, 10:12)

Und wenn wir alle 5-10kg abnehmen würden, sparen wir beim Essen und an der Tanke! Von der höheren Lebenserwartung ganz zu schweigen :lol: :lol:
:arrow: noch mehr Tage auf der Dogge!

Beste Bikergrüße,
Doggerla

Axman: (Freitag 16. November 2007, 11:27)

Moin Kardäner,

interessante Theorie das, mit "3% mehr Energie bei Superbenzin fährt die Dogge 600m weiter..."
Um wieviel weiter würde sie denn fahren wenn ich hochoktaniges Flugbenzin tanke??

Aber das gehört auch zu den nicht ausrottbaren Märchen : "Mit Super fährt mein Mopped schneller" , " mit Super braucht mein Motor weniger Benzin. .", ..mit Super tue ich meinem Motor was gutes.."[ i]"mit Super läuft mein Motor runder.." unsw...unsw.. einer technischen Prüfung haben diese Behauptungen noch nie standgehalten...wie auch, Superbenzin hat lediglich mehr Additive, die das "Klingeln" bei hoch verdichteten Motoren verhindern soll.. :shock: mehr "Leistung" bringt es bei der Dogge definiv nicht, und auch nicht bei allen anderen Motoren die konstruktiv auf Normalbenzin ausgelegt sind..und da hilft auch der Glaube nicht weiter :wink:

Grüße aus dem Sauerland

vom Axman

moppedwolf: (Freitag 16. November 2007, 12:59)

Hey Axel,
heisst das nicht " mit Spuer verbraucht meine Möhre weniger Normal-Benzin!! "?? :shock:

Die se Diskussion haben wir schon oft geführt , sogar auch hier im forum. :cool:


LG :wave:

Wolf

Blubber: (Freitag 16. November 2007, 13:01)

Die Spritpreise sind mir doch sowas von egal.

Für meinen Hund nur das BESTE.

Punkt

Blubber


Grüßle aus Seoul