[Forum] >>  Archive  >> Deutsches Forum  >> Allgemein  >> Laberecke
 [1]   [2

Click to view full story of "Leukämie wer kann helfen"

Bulldogtreiber30: Leukämie wer kann helfen (Freitag 21. Januar 2011, 21:27)

Hallo Doggengemeinde
Wer kann helfen und hat die richtige Blutgruppe oder kennt jemanden mit dieser Blutgruppe?
Alles weitere könnt ihr im Anhang im Fax lesen.Man kann nur hoffen das jemand gefunden wird.

Gruß Andy

Erik1305: Re: Leukämie wer kann helfen (Freitag 21. Januar 2011, 21:54)

Na ja, in dem Fall gibt's wohl nichts zu helfen :

m

Ich frage mich nur, wer einen Nutzen davon hat ...

Bulldogtreiber30: Re: Leukämie wer kann helfen (Freitag 21. Januar 2011, 22:04)

Tja da meint man das man vieleicht helfen kann und fällt auf sowas rein ich finde sowas echt mieß.
Es gibt echt Leute die schrecken vor nichts zu rück und haben nen haufen Langeweile.

Gruß Andy

ff007: Re: Leukämie wer kann helfen (Freitag 21. Januar 2011, 22:04)

sowas in der art wollte ich auch grade tippen alles lug und trug

schlimm

jägermeister: Re: Leukämie wer kann helfen (Samstag 22. Januar 2011, 13:01)

Das mit den Kettenbriefen hatte mal Tradition im Internet.

"Damals" ( vor 10 bis 15 Jahren ) als EMail Versenden und Surfen noch richtiges Geld gekostet haben, haben diese Art von Mails nur dem Internetprovider satt Kohle gebracht. Teilweise waren diese Mails auch vom Provider initiiert worden. Viel Traffic bedeutete viele Einnahmen -es gab noch keine Flats oder dergleichen.

"Damals" war die Frecheit, Unverfrohrenheit und auch die Kultur im Netz auch noch nicht so groß und versaut wie heutzutage, also war "man" von der Richtigkeit derartiger Mails überzeugt und "unterstützte" das Projekt.

Der Gipfel der Frechheit war dann aber, dass für vermeindliche "Opfer" oder "Kranke" Spendenkonten eingerichtet wurden. Teileweise kamen da beträchtliche Summen zusammen, denn "man" wollte ja nur helfen. Dann flogen viele Machenschaften auf - die Entrüstung war groß. Heute ist "man" da schon abgebrühter, als "damals".

Heute verdienen die Provider mit solchen Kettenbriefen kein Geld mehr, weil Internettransferkosten gegen "Null" gehen. Heute aber verdienen AntiSPAM Hersteller um so mehr, wenn wieder mal die Leitungen zugemüllt werden.

Besondere "Beliebtheit" hatten dann Katastrophenmails. Also in etwa: "Achtung aufm Weihnachtsmarkt zünden "Personen" eine Bombe ... etc. Absolut widerlich sowas.

Was kommt als nächstes ?

Wo führt das noch hin .... Beam me up Scotty

Willi

GID: Re: Leukämie wer kann helfen (Samstag 22. Januar 2011, 15:44)

jeder kann helfen in dem er sich bei DKMS typisieren lässt.

m

wir haben das bereits vor 4 jahren gemacht.... finde jeder sollte sich dort typisieren lassen bzw. sollte es zu pflicht gemacht werden.
dann könnten viele leben gerettet werden...

Wuz: Re: Leukämie wer kann helfen (Samstag 22. Januar 2011, 16:19)

jeder kann helfen in dem er sich bei DKMS typisieren lässt.

http://www.dkms.de/choose.html" onclick="window.open(this.href);return false;

wir haben das bereits vor 4 jahren gemacht.... finde jeder sollte sich dort typisieren lassen bzw. sollte es zu pflicht gemacht werden.
dann könnten viele leben gerettet werden...

right! und so eine beschei55e verschwindet automatisch

Bulldogbiker: Re: Leukämie wer kann helfen (Samstag 22. Januar 2011, 19:52)

Ich finde das einfach skrupellos,sich an der Not anderer zu bereichern!
Das geht los,mit vorgetäuschten Pannen/Unfällen usw.!
Man hält an um zu helfen und wird ausgeraubt,zusammengeschlagen und wer
weiß nicht alles!
Da werden Spendengelder abgezockt,und die Hilfe kommt bei den Betroffenen nicht an!
Wen wundert es da,das immer weniger Menschen bereit sind,zu helfen???????????
Jeder schaut weg und keiner hat was gesehen!
Echte Hilfsbereitschaft und ehrliches Mitgefühl mus man heute schon fast suchen!
Es gibt sowas aber noch!
LG Volker!

Karotte: Re: Leukämie wer kann helfen (Samstag 22. Januar 2011, 20:26)

Servus,
DKMS hamma auch gemacht,die Chefin und meiner Einer.
Ne feine Sache.

Blubber: Re: Leukämie wer kann helfen (Mittwoch 26. Januar 2011, 15:10)

jeder kann helfen in dem er sich bei DKMS typisieren lässt.
Hab ich vor über 10 Jahren auch gemacht. Jetzt bin ich aber altersmäßig über der Obergrenze.
Egal, ich find Guido hat recht. Man sollte sich typisieren lassen.
h


Gruß aus Tokio

Blubber


 [1]   [2]